Du solltest bereits an dem Punkt angelangt sein, an welchem du kaum noch Herausforderungen hast, fremde Frauen anzusprechen, um möglichst viel aus diesem Artikel zu Thema Einladungen mitzunehmen. Denn richtig eingesetzt kannst du damit großen Erfolg mit wenig Aufwand haben.

Die Einladungssituation:

Du sprichst mit einer fremden Frau, irgendwo an einem öffentlichen Ort, auf der Straße oder in einem Park. Ihr erreicht diesen einen Moment. Sie lächelt, du lächelst. Erwartungsvoll sieht sie dich an.

Lade sie ein, etwas zu unternehmen!

Ihr seid in einer Bar. Bisher lief es nicht schlecht, aber irgendwie stockt es etwas. Du spürst den Druck, sie unterhalten zu müssen, ihr Interesse an dir weiter zu steigern.

Unterhalte sie nicht! Lade sie ein, etwas zu unternehmen!

Auf einer Party triffst du ein paar sehr interessante Leute und gesellst dich zu ihnen. In der Gruppe sind ein, zwei coole Typen und einige echt süße Mädels. Du unterhältst dich gern mit ihnen und sie unterhalten sich gern mit dir, aber es sieht so aus, als würde nichts mit ihnen laufen.

Warte nicht darauf, dass sie die Initiative ergreifen. Lade sie ein, etwas zu unternehmen!

Lade sie ein, lade sie ein, lade sie ein. Lade Leute ein. Man könnte auch sagen, muntere Leute zur Initiative auf. Wenn du nette Frauen triffst, lade sie ein. Wenn du eine coole Gruppe triffst, lade sie ein.

Du willst zukünftig auch im Liebesleben erfolgreich sein? Dann lade ein!

Wozu sollst du sie einladen?

Lade sie ein mit dir spazieren zu gehen. Lade sie ein, den aktuellen Ort gemeinsam mit dir zu verlassen.

einladung-beim-datenLade sie ein, sich zu dir zu setzen. Lade sie ein, den Schauplatz mit dir zu wechseln. Lade sie zu dir nach Hause ein.

Lade Frauen dazu ein, dir ihre Kontaktdaten zu geben, um sich später noch einmal zu treffen.

Wenn du das hinbekommen hast, lade sie ein JETZT etwas mit dir zu machen.

Spontanität schlägt immer nachgelagerte Interaktionen. Wenn du dir nicht sicher bist, was sie vorhat, frag sie.

“Was hast du jetzt noch vor?”

Entweder sie wird dir sagen, dass sie es eilig hat… Arbeit, ein Date, Hund Gassi führen… oder aber sie wird Dir sagen, dass sie nichts geplant hat.

Wenn sie dir also erzählt, dass sie “Nichts” vorhat, bzw. etwas, dass nah an “Nichts” liegt (“…ich denke, ich sollte noch meine Küche aufräumen…”), dann lade sie ein, gleich etwas mit dir zu unternehmen.

Eine Möglichkeit, schnell an dein Ziel zu kommen. Aber selbst wenn ihr gar nicht die Zeit habt, um es bis zum Abschluss zu bringen, ist etwas umgehend Gemachtes – selbst wenn es noch so klein ist – stets besser als jede aufgeschobene Aktivität.

Ihr Eindruck von dir wird deutlich positiver sein (sofern du es nicht an anderer Stelle vermasselt hast). Du hast dich in ihr Gedächtnis eingebrannt. Sie wird sich eher an den netten Tim erinnern, der mit ihr noch einen schnellen Espresso im Illy getrunken hat, als an den Typen, mit dem sie ein paar Sätze gewechselt hat, bevor sie sich ohne relevante weitere Interaktion verabschiedet haben.

Sagen Frauen nicht “NEIN”?

Natürlich wird es auch Frauen geben, die deine Einladung ablehnen.

Aber wen interessiert’s?

Ein jedes Mal, wenn du Frauen einlädst, etwas zu mit dir zu machen, gibt es drei Antwortmöglichkeiten:

  1. Sie sagt “ja”
  2. Sie sagt “nein”, aber du bist dir sicher, dass sie dich mag
  3. Sie sagt “nein”, und du weißt genau, dass sie dich nciht mag

Wenn es Variante 1 oder 2 ist: perfekt. Du hast nichts verloren, sondern im Gegenteil, durch deine Einladung nur gewonnen. Selbst wenn sie in diesem Moment “nein” sagt. Wenn sie dich mag, wird sie sich riesig darüber freuen, dass du sie eingeladen hast. Die meisten Kerle da draußen würden nicht fragen.

Wenn sie “nein” sagt, dich aber mag, frag sie nach ihrer Nummer, um mit ihr ein späteres Treffen ausmachen zu können.

Wenn du merkst, dass sie mit einem “ja” ringt, aber nicht ganz sicher ist, dann beweise etwas Ausdauer, ohne aber penetrant zu wirken und zu werden.

Bist du auf Nummer 3 gestoßen, dann weißt du zumindest, dass diese Frau für dich nicht relevant ist. Sie hat kein Interesse! Also was interessiert es dich, ob sie “nein” sagt? Es ist keine Schmach! Schließlich wird sie nicht zu deinen Kumpels rennen, um ihnen zu erzählen, dass du sie eingeladen hast, mit dir einen Spaziergang zu machen, sie aber “nein” gesagt hat, sodass deine Freunde über dich lachen können…

Es wird niemanden interessieren, wieso also dich?

Unverfängliche Einladungen sind dein Mittel der Wahl. Tatsächlich solltest du, solange die Frau dir nicht große, deutliche, hell leuchtende Signale gibt, dass sie Lust auf dich hat (und selbst dann), mit einer unverfänglichen Einladung beginnen.

Nutze die Eskalationsmöglichkeiten. Beginne mit einer harmlosen Einladung, die sie mit “ja” beantwortet. Setze die richtigen Grundlage mit weiteren dieser unverfänglichen Einladungen. Eine Einladung zu einem Spaziergang, sich gemeinsam hinzusetzen, auf einen Kaffee an einem der Tische oder zu einem kleinen Happen. So eine Einladung ist weder plump noch riskant. Sie ist sozialisierend.

Leute laden ständig ein

Und genauso solltest du.

Andere werden nicht für dich einladen!
Es könnte zwar sein, dass du eine coole Gruppe von Menschen triffst und dass diese dich zu einer bestimmten Sache einladen.

So könnte dich der “Leader” dieser Gruppe beispielsweise einladen, mit ihnen einen zu trinken. Oder es könnte dich die hübscheste der Frauen in dieser Gruppe dazu einladen, einer Party beizuwohnen, die sie nächste Woche veranstalten werden.

Die meiste Zeit jedoch werden dich andere nicht einladen, selbst wenn sie dich noch so mögen. Das hat den gleichen Grund, wie weshalb du die Frau, die du magst, oft nicht einlädst. Es liegt nicht daran, dass du sie nicht magst. Es liegt daran, dass du in diesem Moment gar nicht daran denkst, sie einzuladen, Oder aber du bist nicht in der Situation sie einzuladen oder du bist zu schüchtern.

Probiere es einfach aus und lade sie ein

Es wird immer Personen geben, die dich nicht mögen und hoffen, dass du verschwindest. Du wirst schneller lernen, zu erkennen, wer diese Personen sind, als du lernen wirst, mit den anderen Personen zu interagieren. Die einfachste Art es zu erfahren, ist Leute einzuladen:

“Hey, lass uns unsere Gläser auffüllen, wir haben ja fast nichts mehr”
“Wie sieht’s aus? Wollen wir uns etwas zu essen holen? Hier rumzustehen macht mich hungrig.”
“Lass uns schnell noch ein paar Plätze sichern, bevor es hier zu voll wird.”

Manche, von dir angesprochene Personen werden “ja” sagen, andere hingegen “nein”. Gleiches gilt auch für Frauen.

Wenn sie “nein” sagen, kann es daran liegen, dass sie dich nicht mögen. Oder sie verneinen, weil sie keine Lust haben, beziehungsweise noch nicht so weit sind, auf deine Einladung einzugehen. Vielleicht warten sie auch auf das “OK” ihres “Leaders” oder ihrer “Anführerin”, um deine Einladung anzunehmen. Achte unbedingt auf die von diesen Personen ausgestrahlten Signale, um erkennen zu können, woran du in jedem einzelnen Fall bist.

Wenn sie “ja” sagen, hast du es geschafft, aus dem Nichts eine soziale Situation mit ein paar netten Leuten, die du gerade erst kennen gelernt hast, geschaffen. Ziemlich cool!

Sie werden für deine Initiative dankbar sein. Und sollten sie führungslos sein – ja auf solche Gruppenkonstellationen trifft man ab und zu – könnte es sogar sein, dass du gerade derjenige bist, auf den sie gewartet haben, der das Ruder in die Hand nimmt. Jemand, der etwas mehr Leben in die Gruppe bringt.

Eine Person, die es nicht fürchtet, die Führung zu übernehmen, ist stets eine Bereicherung für einen Bekanntenkreis.

Also lade öfters ein.

ES IST ABSOLUT IRRELEVANT WOZU DU EINLÄDST

Hauptsache, du lädst ein.

Das Tolle: Du kannst deine Einladungen auch kurzfristig anpassen.

Du kannst dir die Nummer einer Frau geben lassen und ein Treffen mit ihr in der nächsten Woche vereinbaren. Einen Besuch in die wahnsinnig gute Ausstellung in der Neuen Pinakothek. Einige Zeit später merkst du, dass nächste Woche noch so weit weg ist. Ruf sie an und sag ihr, dass der Besuch der Pinakothek zu weit weg sei. Schlag ihr vor, dass ihr euch noch diese Woche trefft. Etwas Trinken oder Essen, in einer hervorragenden Lokalität. Sollte sie dich mögen, wird sie dich sicherlich früher sehen wollen (lieber früher als später).
Schlag ihr auf dem Weg zum vereinbarten Abendessen vor, sie in die kleine Bar einzuladen, die neben fantastischen Cocktails auch noch außergewöhnlich gutes Essen hat, falls sie zu hungrig ist. Ich bezweifle, dass sie protestieren wird.

Du kannst eine Frau auf einen Spaziergang einladen… ihr könntet vor deiner Haustür landen und du kannst sie noch auf einen Kaffee in deine Wohnung einladen. Sollte sie dich mögen und sollte sie bereit dazu sein, wird sie dem nicht widersprechen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Frau in 50% der Fälle noch nicht einmal über die Planänderungen sprechen wird, sondern sich einfach treiben lässt.

Mache Einladungen! Sie will nicht die ganze Nacht in der Bar sitzen, lade sie irgendwohin ein!

Viele Typen verstehen dieses simple Prinzip nicht. Sie sind viel zu sehr damit beschäftigt , Frauen von sich überzeugen zu wollen, die kein Interesse haben, anstatt ihr Augenmerk auf die Frauen zu legen, die sie mögen.

Zeige, dass du interessiert bist – dann bemühen sie sich auch

Bring mit deinen Einladungen Frauen zu Entscheidungen, die eine Zustimmung zu dir bedeuten. Damit meine ich nicht, dass du sie überzeugen musst, sondern, dass sie dir von sich aus zeigen, dass sie bereit sind, Sachen für dich zu machen. Je mehr du es schaffst, deine Einladungen so zu setzen, dass Frauen darauf eingehen und dir Einsatz zeigen, desto eher wirst du zwischen Frauen unterscheiden können, die dich lediglich als “Freund und Verbindung” betrachten oder aber Frauen, die wirklich an dir interessiert sind.

Geh lieber mit Frauen aus, die dich deinetwegen mögen. Diese kümmert es auch nicht unbedingt, wohin du sie einlädst, solang es nicht zu intim oder schäbig wird. Dass aber eine schäbige, dreckige oder laute Location für deine Ziele ungeeignet ist, weißt du ja selbst.

Fazit: Was hast du zu verlieren?

frauen-einladen

Zeig ihr, dass es dir Spaß macht, sie einzuladen und Zeit mit ihr zu verbringen. Bring sie dazu, zu investieren. Aufwand soll ebenso auf ihrer Seite liegen. Wenn sie dazu bereit ist, wird sie keinerlei Einwände gegen Planänderungen haben.

ABER: Du musst sie überhaupt erst einmal einladen. Du kannst kein Pläne ändern, bevor du überhaupt Pläne gemacht hast, die du beginnen kannst. Also lade sie ein!

Sie muss sehen, dass du die Initiative ergreifst. Sie muss das Gefühl haben, dass du das Ruder in der Hand hast.

Und alles was folgt, ist eskalieren.

  • Lade sie ein, mit dir spazieren zu gehen.
  • Lade sie ein, mit dir von dem Ort wegzugehen.
  • Lade sie ein, sich mit dir zu setzen.
  • Lade sie ein, mit dir mitzugehen.
  • Lade sie ein, Örtlichkeiten zu wechseln.
  • Lade sie ein, mit dir nach Hause zu gehen.
  • Lade sie ein, sich mit dir auf dein Sofa zu setzen.
  • Lade sie ein, dich zu küssen.
  • Lade sie in dein Bett ein.
  • Lade sie ein, zwei Tage später erneut ein.
  • Lade sie immer wieder ein.
  • Lade sie ein!

Du wirst sehen, es ist toll einzuladen.

Einladende Männer, sind diejenigen, die mit Erfolg durchs Leben schreiten. Erfolgreich bei Frauen, erfolgreich in ihrem Bekanntenkreis, erfolgreich in ihren Netzwerken oder auch erfolgreich im Beruf.

Die meisten Leute – die meisten Frauen – warten auf diesen einen, der sie zu irgendetwas einlädt und den so mögen, dass sie sofort “ja” sagen.

Vielleicht bist du das?

Wenn du es herausfinden möchtest, lade ein!

Cheers Tim

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here