Wie du deine Ex-Freundin zurückbekommst

Ex Freundin zurück bekommen
Ende letzten Jahres habe ich einen grundsätzlichen Artikel darüber geschrieben, wie du eine Frau zurückbekommst, die sich dir abwendet. Im Nachgang und auch aktuell bekommen wir viele E-Mails, die zwar den Text loben, aber bemängeln, dass er demjenigen nicht hilfreich ist, der seine Verflossene zurück erobern will.

Ich muss sagen, dass ich mich schwer tu, diesen Artikel zu schreiben. Ich habe es einige Male versucht. Es ist nicht so, dass es schwer wäre diesen Artikel technisch und inhaltlich zu schreiben, es ist mehr mein Unterbewusstsein, das sich dagegen sträubt. Es ist wichtig, dass du verstehst, wenn du diesen Text liest, dass viele Männer, die versuchen ihre Ex-Freundin wiederzubekommen, mehr damit beschäftigt sind, was sie selbst wollen, als damit was die Ex will oder benötigt.
Ich hoffe heute, im x-ten Anlauf die richtigen Worte zu finden.
Also lass uns darüber sprechen, wie du deine Ex-Freundin zurückbekommst – wer du dafür sein musst und wozu du bereit sein musst, um Erfolg zu haben. Es ist nicht immer schwer. Viele Paare kommen tagtäglich wieder zusammen. Aber heute soll es um die wirklich harten Fälle gehen. Um diejenigen, bei denen die Frau nicht von Haus aus schon an der Tür wartet, dass du sie wieder nimmst. Du erhältst einige Werkzeuge an die Hand, die bereits erfolgreich getestet wurden, die ich selbst schon eingesetzt habe, und die ich bei vielen anderen mit Erfolg verfolgt habe.
Nur um eines nochmals zu erwähnen: Komme ja nicht in die Versuchung das Werkzeug aufgrund von Eigensinn und Egoismus verantwortungslos auszunutzen. Du schrammst hier haarscharf an der Grenze, wenn verantwortungslos und selbstsüchtig genutzt, eine Frau zu verletzen! Wage es nicht!
Da das nun klargestellt ist, lass uns loslegen.

Wieso ihr nicht mehr zusammen seid

Zuerst stellt sich natürlich eine Frage: Wieso seid ihr nicht mehr zusammen?
Wenn du die Beziehung beendet hast, dann kennst du die Antwort bereits:
– Du hast dich gelangweilt
– Du wolltest wissen, was es sonst noch so gibt
– Sie ist umgezogen, bzw. du bist umgezogen
Wenn du die Beziehung beendet hast, weil sie dich betrogen hat, beziehungsweise einfach nichts mehr mit dir gemacht hat, dann zählt dies nicht in diese Kategorie. Dann du sie bereits davor verloren, aber warst nur der, der es mehr oder weniger offiziell beendet hat.
Wenn du also aus irgendeinem anderen Grund, neben den oben genannten, die Beziehung beendet hast, dann lies folgenden Abschnitt aufmerksam durch, denn es gibt keinerlei Chance, noch nicht mal eine klitzkleine, dass du diese Frau, deine Ex-Freundin, zurück gewinnst (außer sie ist außerordentlich verzweifelt).

Wieso sie dich verlassen hat

Es gibt vornehmlich drei Gründe, wieso Frauen Männer verlassen:

 

  1. Ihr Mann ist nicht sexy, dominant und attraktiv genug
  2. In Gegenwart ihres Mannes fühlt sich die Frau unsicher und instabil
  3. Um es umgangssprachlich zu sagen: Der Lack ist ab

Es gibt weitere Gründe neben diesen wichtigsten.

  • Sie hat einen wirklich sexy Mann getroffen und ist mit ihm auf und davon? Du warst nicht attraktiv genug, oder ihr habt euch auseinandergelebt (Lack ab).
  • Sie entzog sich dir über die Zeit oder aber hat aufgehört mit dir zu kommunizieren? Du hast dafür gesorgt, dass sie sich nicht mehr sicher war, sie hat die Stabilität vermisst – oder aber, ja! der Lack ist ab.
  • Sie hat dir gesagt, dass sie eine Pause braucht, weil es einfach nicht mehr so weitergeht? Der Lack ist ab, sie sehnt sich nach etwas Neuem, Interessantem, Aufregendem, das ihr gleichzeitig Sicherheit schenkt.

Es herrscht die weitläufige Denke, dass das andere Geschlecht keinen Sinn ergibt, dass es irrational ist.
Jedoch ist dieses gesamte Verhalten, das wir an den Tag legen, Jahrmillionen natürlicher Selektion zu verdanken. Alles fügt sich zu einer perfekten Logik zusammen und macht Sinn und ist zur Perfektion rational. Es scheint nur irrational, solange du den tieferen Grund dahinter nicht verstehst.
Männer als auch Frauen tun Dinge, weil es sie ihrem Ziel näherbringt, die richtige romantische und sexuelle Zielperson zu treffen. Wenn du den Unterschied zwischen diesen beiden Zielobjekten erkennst, verstehst du auch das Verhalten, das die beiden Geschlechter unterscheidet.

Unterschiede der Zielobjekte beider Geschlechter

Die allgemeinen Klischees sind dir mit Sicherheit bekannt, die besagen, dass Männer immer nur Sex wollen und Frauen eher auf Romantik und Kuscheln stehen. Männer brauchen stets ihre Freiheit, wogegen Frauen stets die Nähe und Geborgenheit suchen. Wie du zweifellos erkennen kannst, ist es so einfach nicht. Männer wollen ebenso Beziehungen haben, wie Frauen Sex wollen. Und auch Frauen brauchen ihre Freiheit, während Männer ebenso auf der Suche nach Geborgenheit und Nähe sind.
Nichtsdestotrotz gibt es entscheidende Unterschiede im Paarungsverhalten der beiden Geschlechter, welche zu Konflikten, Disharmonie und Zwiespalt führen. Und wenn du die Probleme deiner Beziehung genau betrachtest, ist es eine dieser Diskrepanzen, die den Unterschied zwischen deinem Beziehungsziel und der Realität deiner Beziehung verursacht:

  1. Frauen haben keine Zeit auf Unverbindlichkeiten einzugehen. Das ist ein eher unbewusstes Programm, das im Kopf einer Frau abläuft. Es beginnt seinen Ablauf im Alter von ca. 30 Jahren. Bei Frauen, die eher konservativ eingestellt sind, verfrüht sich der Programmstart. Bei offenen Frauen verzögert sich dieser und beginnt später. Unabhängig von dem Grad ihres Bewusstseins über dieses Programm, alle Frauen – selbst die Teenager – arbeiten auf ihre Beziehungsdeadline hin. Eine Beziehung, die keine Kinder bzw. Verbindlichkeiten in den ersten paar Jahren abwirft, fällt unweigerlich der 2-Jahres-Marke zum Opfer, an welcher Dinge schwierig werden, sich verändern und Frauen beginnen, deutlich mehr Ansprüche zu stellen und, sollten diese nicht erfüllt werden, den Mann verlassen.
  2. Frauen brauchen Verbindlichkeiten, um eine soziale Akzeptanz zu erreichen. Selbst in modernen Zeiten und der westlichen Welt, in der Frauen es so weit gebracht haben, veraltete Denke und soziale Normen zu beseitigen, empfinden sie einen sozialen Druck, die verbindliche Zusage ihrer Langzeitpartner zu erhalten. Je länger eine Beziehung andauert ohne, dass der Partner diese verbindliche Zusage gibt, desto hibbeliger wird sie und fängt an Gedanken zu hegen, die entweder besagen, dass „sie es nicht bringt“ oder aber dass „er sich nicht weit genug an sie gebunden“ fühlt. Und da die Familie, Freunde und die Medien ihr übriges tun, um diesen Druck zu verstärken, übt sie den Druck auf ihn auf, damit er ein bindende Zusage macht, oder aber sie ist weg.
  3. Frauen brauchen Verbindlichkeiten als Unterstützung. Eine Sache, die üblicherweise in Langzeitbeziehungen geschieht, sind Kinder. Neben der Möglichkeit, dass sie es sich tatsächlich wünscht, steht ebenfalls die Frage im Raum:

    „Was ist, wenn es aus Versehen und ungeplant geschieht? Steht er hinter mir und gibt mir die nötige Unterstützung?“

    Wenn sie das Gefühl hat, dass die Antwort darauf „nein“ ist, stellt das eine große Belastung für die Beziehung dar.

Unterm Strich bedeutet das also, dass Frauen einen Mann wollen und brauchen, der sich um sie kümmert, der ihnen Sicherheit gibt und die Beziehung auf die entscheidenden Stufen lenkt, die sie haben möchte.
Das ist nicht die Herausforderung mancher Trennungen, die in eine andere Kategorie fallen, die wir im Anschluss näher beleuchten werden. Aber das sind die Unterschiede, die den Grund dafür liefern, dass Frauen frustriert die Beziehung beenden, da es ihnen nicht möglich war, die „gesteckten“ Ziele zu erreichen – und du solltest sie kennen. Vergiss das „Frauenpower“ oder „Befreiung der Frau aus altbackenen Denkweisen“ Geschwafel. Das ist etwas für sich profilierende Zwanziger Mädchen. In der Tat ist es so, dass der Großteil der Frauen sich genau gegenteilig verhält. Die meisten Frauen heutzutage wünschen sich das, was ihre Mütter, Großmütter, Urgroßmütter usw. schon wollten: eine glückliche, stabile, konsistente Beziehung mit einem starken, attraktiven Mann an ihrer Seite.
Und wenn die Frau beginnt, ein Gefühl zu entwickeln, dass sie dieses Ziel mit dir nicht erreichen kann, verlässt sie dich. Natürlich neben einigen weiteren Gründen, die durchaus auch eine Rolle spielen können.

Ihre Gefühle, wenn sie die Beziehung beendet

Grundsätzlich kannst du davon ausgehen, dass eine Frau folgende drei Gefühlsregungen zeigen kann, wenn sie an die Ex-Beziehung denkt:

  1. „geh sterben“
  2. „ich bin endlich frei“ oder
  3. „es ist zu früh“

Für unsere Zwecke (sie zurückzubekommen) sind #1 und #3 genau die beiden Emotionen, die wir haben möchten.
Im Fall von #1, empfindet sie das Gefühl einer automatischen Zurückweisung, da sie etwas haben wollte, was sie im übertragenen Sinn nicht haben konnte (dich). Das bedeutet, dass die Beziehung nicht deswegen zerbrochen ist, weil sie es so wollte. Der Grund war einfach, dass sie an die Grenzen ihrer Toleranz gekommen ist, im Kampf darum, etwas zu bekommen, was sie von dir haben wollte. Und da du es ihr nicht gegeben hast, entwickelten sich daraus Ärger, Frust, Aggression und automatische Ablehnung.
Im Fall von #2 – mitunter die schwierigste Gefühlskategorie, um deine Ex-Freundin zurückzubekommen – hat sie ein Gefühl der Befreiung, weil sie gelangweilt war / weil du sie nicht genügend herausfordern konntest / weil sie das Interesse an dir verloren hat. Jetzt ist sie zumindest frei, um überall hin zu gehen, um zu tun, was sie möchte, ohne eine langweilige, an ihr haftende, bedürftige Klette zu haben, die sie auch noch herunterzieht.
#3 ist deutlich seltener als #1 oder 2 – Lebensumstände haben verhindert, dass eure Beziehung den Lauf nimmt, den sie sollte. Deine Ex-Freundin blickt wehmütig daran zurück und stellt sich immer wieder die Frage: „Was wäre wenn?“ Sie frägt sich, wie die Dinge sonst gekommen wären, wenn die Umstände, die du nicht beeinflussen konntest, nicht in euer Leben getreten wären und alles so jäh beendet hätten.

Konklusion daraus ist, dass sie in den Fällen 1 und 3 mit dir sein WILL… aber das Gefühl hat, dass sie es nicht kann. Bei #1 sieht sie den Fehler bei DIR. Im Fall von #3 sieht sie, dass ihr beide keine Schuld daran habt und dass es außerhalb eurer Kontrolle lag.
Bei #2 ist es jedoch, dass sie NICHT mit dir zusammen sein will und glücklich ist endlich frei zu sein.
Du kannst deine Ex-Freundin in allen Fällen zurück bekommen… Aber es liegen bei weitem mehr und größere Steine in deinem Weg, wenn sie in Kategorie #2 fällt. Es wird länger dauern, du wirst dir ein Bein ausreißen und unter Umständen nach einem zähen Kampf erkennen, dass du sie eigentlich gar nicht mehr zurück willst, sobald sie wieder mit dir zusammen kommen wollen würde.
Bevor wir nun darüber sprechen, was du genau machen solltest, lass uns etwas tiefer in die Analyse ihrer Gefühle für jeden der einzelnen Fälle gehen.

Nummer 1: Mach dich ja vom Acker

Geh sterben!Das ist der klassische Fall von automatischer Ablehnung… und ist bis zum heutigen Tage, die Basis meiner eigenen, ganz persönlichen Erfahrung, wie man eine Ex zurückbekommt. Das kommt vor, wenn sie mit dir zusammen sein will, aber das Gefühlt hat, dass sie es nicht kann, weil du ihr nicht geben kannst, was sie von dir will.
Üblicherweise sind das die, die durch eine rosarote Brille auf die Beziehung zurückblicken, sobald sich ihre Gefühle beruhigen und sie nicht mehr verärgert sind.
Du bist der Typ, der ein Teil ihres Herzens gestohlen und es nie wirklich zurückgegeben hat.
Folgende Gefühlsphase durchlebt sie in diesem Fall:

  • die Rückstoß-Phase: Das ist der Punkt, an dem deine Ex-Freundin ihre geschundene Seele heilen muss und ihr Selbstwertgefühl durch Daten anderer Kerle aufbaut. Partymäuse feiern noch mehr, Frauen die normalerweise nicht so auf feiern aus sind, finden sich plötzlich in Diskos und auf Festen wieder. Sie geht in dieser Phase schneller mit fremden Typen ins Bett, die dafür sorgen, dass sie sich besser fühlt, die zeigen, dass sie begehrt wird. Diese Phase dauert üblicherweise zwischen einem Viertel und der Hälfte eurer Beziehung, kann aber dieses Zeitfenster überschreiten wenn eure Beziehung kurz und leidenschaftlich war. Oder aber kürzer falls sie das Gefühlt hat, dass sie „besser“ als du ist.
  • Die Cool-Down-Phase: Das ist die Phase, wenn sie beginnt, milder zu werden und eure Beziehung zu reflektieren. Sie fängt an, die Vorteile dieser wahrzunehmen und sieht dich nicht mehr als komplett unmenschlich. Das Schwarz-Weiß-Denken verblasst und sie beginnt sich zu erinnern, was sie an dir gemocht hat. Das ist übrigens die schlimmste Phase, wenn du versuchen solltest, sie zurück zu bekommen, da sie eher gleichgültig und in keine Richtung „heiß“ auf eine Aktion ist.
  • Die Phase der Sehnsucht: Sobald ihre Emotionen des Hasses einmal komplett abgekühlt und teils vergessen sind, beginnt sie des Öfteren wehmütig an dich zu denken – ganz speziell dann, wenn sie in der Zwischenzeit keinen anderen getroffen hat, der einen stärkeren emotionalen Einfluss auf sie hatte als du. Und manchmal datet sie andere Männer, um zu sehen, was es sonst so auf dem Markt gibt, nur um zu merken, dass diese niemals deine Besonderheiten aufwiegen können (oder zumindest, was sie meint, dass es Besonderheiten waren). Das ist der Zeitpunkt, zu welchem sie die meisten Gedanken dafür aufwendet, wieder mit dir zusammenzukommen – es ist der Moment, in dem sie sich wünscht, es wäre niemals auseinander gegangen und realisiert, dass du im Vergleich zu all den anderen Kerlen ein absoluter Goldfang warst.

Du kannst deine frühere Freundin in jeder dieser Phasen zurückgewinnen. Selbst in der Rückstoß-Phase habe ich in der Vergangenheit Ex-Freundinnen zurückgewonnen.
Aber vor #3 wird es nicht wirklich witzig, das zu schaffen.
Die beste Vorgehensweise ist hier, bis zur Sehnsuchtsphase zu warten, bevor du einen Versuch unternimmst, um dann beste Ergebnisse zu erzielen. Die Tatsache vorausgesetzt, dass du kein Problem mit Warten hast und auf die Wahrscheinlichkeiten baust, dass sie in der Zwischenzeit keinen anderen Mann findet, mit dem sie eine erfolgreiche Beziehung aufbaut.
Tja nur wenig Männer sind jedoch bereit, zu warten und wollen ein so geringes Risiko wie möglich eingehen… selbst wenn die Masse zeigt, dass Warten die größten Aussichten auf Erfolg ausweist… das ist der entscheidende Punkt.

Nummer 2: Ich bin frei!

endlich frei!Hier hast du die geringsten Chancen deine Ex zurück zu bekommen. Wir können davon ausgehen, dass sie glücklich ist und sich gelöst fühlt. Sie fühlt sich befreit, weil sie dich endlich los ist. Sie ist bereits dabei, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Sie ist vielleicht schon auf der Suche nach neuen, spannenden Männerbekanntschaften.
Sie wird mit größter Wahrscheinlichkeit nur wenig Zeit darauf verwenden, dich und eure Beziehung zu reflektieren, in der die Langweile die Zeit beherrschte und in der du keine Herausforderung gestellt hast, sodass sie das Gefühl hatte, den dominanten Part übernehmen zu müssen. Sie ist eher glücklich endlich soweit zu sein, dass sie nach spannenderen, ihrem Charakter entsprechenden Gegenpart suchen kann.

  • Die Befreiungsphase: Es ist so gut, endlich frei zu sein! Sie ist endlich die Langeweile los geworden und die Kette am Fuß konnte sie auch endlich ablegen – den Typen der ihr wirklich nicht mehr gerecht werden konnte. Jetzt kann sie tun, was immer sie will. Frauen haben hier die geringste Bindung in dieser Phase, aber sie machen bei weitem nicht das durch, was die Frauen in #1 durchgemacht haben. In der Befreiungsphase schleppen diese Frauen den ein oder anderen Kerl ab (normalerweise sind das männliche Typen, wohingegen Frauen bei #1 eher die netten, zuvorkommenden Männertypen bevorzugen, um ihre emotionalen Wunden zu pflegen). Natürlich macht sie in dieser Phase viel mit ihren Freundinnen, geht aus, trinkt, liebt ihre gewonnene Freiheit und lässt alle fünf gerade sein.
  • Die „Es ist an der Zeit weiterzuziehen“ Phase: Ihre Gedanken an dich huschen nur das ein oder andere Mal vorbei und dauern nicht lange. Sie ist wieder auf dem Dating Markt, in froher Erwartung Mr. Perfect zu finden. Mehr oder weniger schnell befindet sie sich in einer Beziehung – casual oder in sonst einer Weise – typischerweise mit einem Kerl, der ihr Herz höher schlagen lässt, ihr Blut bei Weitem mehr in Wallungen bringt, als du es je konntest. „Jetzt haben wir Spaß!“ wird sie denken.
  • Die Reflektionsphase: Wenn eine Kette an Partnern nicht denjenigen zum Vorschein gebracht hat, der besser war als du und deine Ex-Freundin an sich binden konnte, könnte es sein, dass sie beginnt, wieder an dich zu denken. Wie nett, wie verlässlich, sicher und stabil die Sachen mit dir waren. Ok, du warst nicht derjenige, bei dem sie sofort an unanständige Sachen gedacht hat, sobald sie dich gesehen hat… aber braucht nicht jede Frau einen Kumpel? Verletzt von der Tatsache, dass es ihr nicht möglich war, diese tollen Typen auf eine feste Beziehung festzumachen, könnte sie realisieren, dass du vielleicht, aber auch nur vielleicht, doch der Richtige für sie bist.

Frauen kommen in diesen Fällen nicht zwangsweise bis in Phase 3 – die Wahrscheinlichkeiten, dass sie den Richtigen bereits in einem früheren Stadium finden, stehen gar nicht so schlecht. Aber wenn sie bis zur Phase 3 kommen, dann ist das der Startschuss für dich und die Situation die Beste, um deine Ex-Freundin erfolgreich zurückzugewinnen.
Ob du eine Frau in Phase 1 zurückbekommen kannst, in welcher sie es als Befreiung ansieht, dich los zu sein? Vielleicht… Aber du wirst die Hölle zum Gefrieren bringen müssen und einen U-Turn deines Verhaltens, deiner Einstellung und deines Willens hinlegen müssen. Und so leid es mir tut, aber ob das funktioniert, ist mit Sicherheit mehr als fraglich. Ich komme etwas später darauf zurück, solltest du bis dahin immer noch der Ansicht sein, diesen mehr als steilen Pfad gesäumt von Abgründen weiterhin antreten zu wollen.

Nummer 3: Es ist zu früh!

schade, aber es ist zu früh

Mit Verlaub, diese Frauen kannst du am einfachsten zurückbekommen – vorausgesetzt, es gibt keinen Grund weiterhin getrennt von ihr zu leben (und du übertreibst es nicht, indem du ihr die ganze Zeit hinterhergerannt bist, bzw. ihr „hinterhergestellt“ hast.
Das ist auch der Tatsache verschuldet, dass Frauen im Fall 3 niemals wirklich durch Phasen gehen. Stattdessen haben sie einfach einen Mann verloren, mit welchem sie zusammen sein wollten, ohne wirklich zu wissen, wieso. Ohne eine Begründung zu finden, bereit dafür, die Reste wiederaufzunehmen, die möglicherweise im Raum stehen. Sind diese Voraussetzungen gegeben, stehen die Zeichen gut, dass ihr beiden wieder zusammenkommt.

Wie du deine Ex-Freundin zurückbekommst

Ich könnte mir vorstellen, dass du jetzt weißt, mit welchem Typen du es zu tun hast und in welche Kategorie deine Ex fällt.

Wenn nicht, hier ist ein kleines Handbuch:

  • Wenn sie sehr emotional war und dich auf ein Commitment gedrängt hat und du schlussendlich „nein“ gesagt hast, ist sie #1
  • Wenn ihre Emotionen sehr gering waren und ihr größtenteils in Frieden auseinandergegangen seid, um nicht zu sagen, gleichgültig, wenn ihr festgestellt habt, dass die Sachen so einfach nicht funktionieren oder aber, wenn sie sich über einige Dinge klar werden musste und deswegen etwas Freiraum wollte, eine Pause gebraucht hat oder die „Chemie“ einfach nicht gestimmt hat, dann zähle sie zu #2.
  • Wenn ihr euch nur aus einem Grund getrennt habt, weil beispielsweise eine räumliche Trennung über eine gewisse Zeit nötig war und ihr beide festgestellt habt, dass es so nur an eurem Nervenkostüm zehrt, dann ist sie #3.

#3 basiert auf Gegenseitigkeit
#2 ist eigentlich stets im Driver‘s Seat während du derjenige bist, der sagt: „Warten, wir können es schaffen.“
#1 kann unter Umständen an dir liegen, aber mit einem Bremsklotz voller Angst, negativer Gefühle und Kälte, begleitet von Todesblicken, Gefühlsstürmen und Darstellung ihrer Gefühle.
Ich bin mir sicher, dass du, solltest du zuvor Zweifel gehabt haben, nun weißt, in welche Kategorie ihr beiden fallt.
Und da du nun weißt, welcher Typ sie ist, lass uns darüber sprechen, wie du sie zurückbekommst.
Wie wir sehen werden, gibt es für jede Kategorie eine passende Lösung. Also spezifische Maßnahmen, die du treffen musst, und Sachen, die du deiner Ex bieten musst, die sie zuvor an dir vermisst hat:

  • Zuversicht
  • Spannung oder
  • Die Antwort auf ungeklärte Fragen

Wie du eine Ex-Freundin zurückbekommst, die dich nicht mehr ab kann

Wenn eine Frau dich hasst und denkt, dass du ein Dummkopf bist, ist es aus dem Grund, dass sie mit dir zusammen sein will, aber unter Umständen herausgefunden hat, dass sie es nicht sein kann. Es bedeutet jetzt nicht, dass du nicht zugegen warst, sondern, dass du nicht in dem Maße zugegen warst, wie sie es benötigt hat.
Für dich war es vielleicht genau richtig so, wie es war. Aber für sie nicht.
Sie wollte mehr, sie brauchte mehr. Mehr von dir!
Und wahrscheinlich hat sie für sich selbst entschieden, dass du das nicht abliefern konntest oder wolltest, sodass sie dich verlassen hat.
Folgende Schlüssel führen hier zum Erfolg:

  1. Du musst sie in der Phase der Sehnsucht in dein Leben einbeziehen. Ihre Gefühle für dich in der Rückstoß-Phase sind immer noch sehr stark und du kannst sie zu deinem Vorteil nutzen, wenn du den richtigen Ton triffst. In der Sehnsuchtsphase will sie bereits wieder mit dir zusammen sein, sie will dich zurück. Bis dahin steuere genau die Phase 3 an – sie denkt aktuell mit Wohlwollen an dich, hat fast schon mütterliche Gefühle, nicht diese romantisch sexuellen Gedanken. Diese kommen in der Sehnsuchtsphase wieder, wenn ihre inneren Wallungen abgekühlt sind.
  2. Du musst dieses Mal die treibende Kraft sein und eine Verbindlichkeit einfordern. Und du musst es so anstellen, als ob du das bereits immer wolltest, es aber bisher nicht richtig formulieren konntest. Wichtig dabei: MACH DAS NICHT, WENN DU ES NICHT SO MEINST, BZW NICHT SO WILLST! Es wird dir schlecht bekommen und ihr noch viel schlechter! Wenn du der Frau keine Verbindlichkeiten bieten willst, dann versuche nicht eine Ex-Freundin zurückzugewinnen, die Verbindlichkeiten erwartet. Lass sie stattdessen ziehen – und finde eine Frau die mehr deiner Linie entspricht. Ich warne dich ausdrücklich (aus eigener unglücklicher Erfahrung) – das wird für euch beide hässlich werden, wenn du das nicht aus tiefstem Herzen tust (wenn die Angst etwas (sie) zu verlieren, größer ist als die Bereitschaft, Verpflichtungen einzugehen). Sei ehrlich zu dir selbst und zu ihr darüber, was du willst – jage ihr nur dann hinterher, wenn sich eure Ziele im Gleichklang befinden! Wenn sie es nicht sind, vertiefe ihre Wunden nicht, indem du versuchst, sie zurück zu gewinnen, nur damit sie dich wieder verlässt.
  3. Du musst wieder der starke Kerl werden, den sie geliebt hat. Nur weil du die Beziehung auf die nächste Stufe bringst und Verpflichtungen eingehst, bedeutet es nicht, dass du gleich ein Softie werden musst. Lass es und sei einfach ein starker Mann – nur mit einem bisschen Mehr an grundlegender Öffnung zum Thema des Niederlassens.

Schreib ihr eine Mail

Die beste Empfehlung für eine Kommunikationsweise, in der du ihr erklärst, was du möchtest, vorausgesetzt du hast nicht allzu viel mit ihr im sozialen Umfeld zu tun, ist eine „Lebwohl, für jetzt“ E-Mail, um deine Position zu erklären, indem du ihr folgendes sagst:

  • Du hast es verpasst es ihr zu sagen, aber du hattest etwas wirklich Ernstes im Sinn. Du wolltest diese Verpflichtung eingehen und mit ihr zusammen den nächsten logischen Schritt gehen. (Noch einmal: Sprich dies nicht aus, wenn du es nicht meinst, denn wenn sie darauf eingeht, bedeutet es für dich, dass es abgemachte Sache ist)
  • Dass es dir leid tut, dass die Dinge nicht so gekommen sind, wie sie sollten.
  • Du bist dir sicher, dass sie einen findet, der für sie richtig ist, und dass du immer ihr Freund bleiben wirst.

dreamstimemaximum_10936708Der Ton der E-Mail ist tragisch, der einer verlorenen Liebe. Sie soll ihr zeigen, dass sie kurz davor war, das zu bekommen, was sie wollte als sie aufgegeben hat, das Handtuch geworfen hat und weggerannt ist (dich hat gehen lassen).
Sei nicht zu melodramatisch in dieser E-Mail. Es ist traurig, es ist eine Tragödie, dass ihr nicht mehr zusammen seid, aber JAGE IHR JA NICHT HINTERHER und schreib Dinge wie: „Du bekommst, was du willst, wenn wir wieder zusammenkommen.“; stattdessen sollte der Ton so oder ähnlich klingen: „Wir haben es fast geschafft… aber es hat nicht gehalten.“
Das Gefühl, das du ihr vermitteln möchtest, ist, dass wenn sie nur ein wenig länger ausgehalten hätte, sie dich gehabt hätte. Du injizierst das Gefühlt, das man hat, wenn man Wertpapiere lange Zeit behält, in der Hoffnung sie würden steigen und viel Geld bringen und sie aber schließlich mit Verlust verkauft. In den folgenden Tage steigt der Wert immens an und du merkst, dass wenn du nur ein wenig länger gewartet hättest, das Glück auch dich geküsst hätte und deine Wünsche wahr geworden wären, wenn du nicht in letzter Minute aufgegeben hättest.
Das Gefühl ist MIST, was bin ich für Idiot!
Nimm dir Zeit beim Schreiben und überarbeite diese E-Mail. Die Wortwahl ist der Schlüssel zum Erfolg. Benutze die falschen Worte und es klingt falsch, oder schlimmer als ob du dich ihr jetzt, da sie weg ist, anbieten würdest. Es muss perfekt formuliert sein! Ich empfehle dir, es zu schreiben, zu speichern und ruhen zu lassen, weg zu gehen, später zurück zu kommen und es wieder zu lesen, damit du siehst, was du davon denkst, bevor du es versendest.
Die Art und Weise, wieso du es ist so machst, ist, weil sie dich verlassen hat, weil sie sich etwas erwartet hatte, was du ihr nicht geboten hast. Nun möchtest du klarstellen, dass sie es haben kann.
Geschriebenes Wort ist die Methode der Wahl, Dinge loszuwerden, die du loswerden willst, ohne von deiner Ex-Freundin unterbrochen zu werden, wie sie es wohl am Telefon machen würde. Wenn du im Sprechen viel besser bist, als beim Schreiben, dann kannst du es sehr wohl auch von Angesicht zu Angesicht machen.
Vor langer Zeit verbrachte ich einen gesamten Tag damit, eine Ex-Freundin, die sich von mir getrennt hatte und ein wirklich bescheidenes Bild von mir in ihrem Kopf eingebrannt hatte, zurückzuerobern. Es war ein verdammt langer Tag, an welchem ich ihr zu erklären versucht habe, wieso ich bin, wie ich bin und was ich bin, wieso ich ihr zu diesem Zeitpunkt nicht geben konnte, was sie sich gewünscht hatte, dass ich sie nicht verletzen wollte, meine Gedanken nur um ihr Wohlbefinden gekreist sind und dass ich nicht wollte, dass sie krank von mir dachte, beziehungsweise, dass sie sich ernsthaften Schaden zuzieht, indem wie versucht eine Verbindlichkeit aus mir herauszupressen, aber daran scheitert. Das Ergebnis dieses (wirklich langen) Tages der Erklärung war, dass ich mir wirklich Gedanken um sie gemacht hatte, dass ich aber schlichtergreifend Dinge im Leben machen musste, die gemacht werden mussten, was es mir unmöglich gemacht hatte, der Typ Mann zu sein, den diese Frau in einer Beziehung erwartet hatte. Dieser Tag führte dazu, dass sie sofort wieder auftaute und wir eine Woche später wieder zusammenkamen, was eigentlich so gar nicht meine Absicht war und ich daraus gelernt habe und seitdem Treffen mit Ex-Freundinnen bei weitem nicht mehr so dramatisch mache, einfach um zu verhindern, dass wir wieder zu dieser Situation gelangen, in der sie versuchen, wieder mit mir zusammenzukommen.
Und ich kann es nicht oft genug sagen, folge dem gerade beschriebenen Rat nur, wenn du wirklich bereit bist, eine Beziehung mit dieser Frau einzugehen und diese auf die nächste logische Stufe zu bringen. Alles andere macht euch beide sehr unglücklich und du bist es, der das zu verantworten hat!

Was du machen solltest, wenn sie dich verlassen hat, weil du sie gelangweilt hast

Dann kommen wir einmal zum gegenteiligen Problem – was machst du, wenn sie findet, du wärst langweilig und so gar nicht inspirierend?
Die meisten Männer, die ihre Freundin auf diese Weise verlieren, jagen dieser hinterher, ja „stalken“ sie regelrecht und machen somit alles falsch.
Sie malen sich selbst aus, es würde reichen, ihr jede Verpflichtung zuzugestehen, sodass sie bei ihm bleibt.
Aber das ist nicht das Problem. Sie findet ihn langweilig und einengend. Das Letzte, was sie will, ist mit diesem Typen ein Leben lang gefangen zu sein.
Die Lösung hier ist nicht, ihr den nächsten Schritt zu versprechen und ihr deine Liebe auf 17 verschiedene Arten zu beweisen, wie er es im oben geschilderten Fall der automatischen Zurückweisung ist. Stattdessen liegt die Lösung darin, ihr das zu bieten, was sie im Zusammenleben mit dir absolut vermisst:
Spannung
Natürlich ist das leichter gesagt als getan.

  1. Erledige deine Hausaufgaben. Eigentlich findest du in jedem Artikel auf meiner Seite diese Punkte: Vorgehensgeschwindigkeit, dein Style – also Haare, Bekleidung und Duft – wie du gehst, deine Körpersprache, wie du Augenkontakt aufbaust und hältst, deine Ausstrahlung, deine generelle Sexyness, etc. Sei cool, sei auch mal grenzwertig, und lerne, wie du sexuelle Spannung aufbaust. Werde zu dem Mann, von dem sie geträumt hat, als sie dich verlassen hat. Ob das Zeit braucht? JA. Ist es nötig, um sie wieder auf dich zu fokussieren, bevor sie Stufe 3 erreicht (wenn sie nicht in der Zwischenzeit einen anderen auf dem Radar hat)? Definitiv. Je eher du mit deiner Verwandlung beginnst und der Kerl wirst, den sie will, umso eher kannst du der Mann sein, den sie will und sie zurückbekommen.
  2. Mache eine Art Vorauswahl. Sie hat dich verlassen, weil sie dachte du wärst nicht spannend oder stimulierend. Aber Frauen sind eben auch soziale Wesen und lassen sich gerne von der Meinung anderer beeinflussen. Womöglich wird sie sich sofort Gedanken machen, ob sie vielleicht falsch mit ihrer Einschätzung deiner Person gelegen hatte, wenn du doch jetzt von mehreren (hübschen) Frauen umringt wirst. Folgendes ist hierbei extrem wichtig: Du willst es ihr nicht ins Gesicht reiben, sondern eher dafür sorgen, dass sie es selbst wahrnimmt – du bist weitergezogen und hübsche Frauen wollen dich und sind auch mit dir zusammen. Sie hat also etwas hergeschenkt, was jede Frau haben will. Ooooops. Bist du in sozialen Netzwerken aktiv? Das ist die Situation, wo diese Portale sehr gut zur Hand gehen. Bilder von dir mit diesen neuen Frauen machen die Runde und sie kommt nicht umher, dir cyber-technisch nachzustellen, sich jedes Mal zu wundern, wer diese neuen Frauen an deiner Seite sind. Wichtig noch einmal: Reibe es ihr nicht ins Gesicht, du fängst jetzt nicht an, Bilder von dir mit Frauen im Stundentakt online zu stellen!
  3. Zeige ihr, dass du ein neuer Mann bist. Bei jeder Gelegenheit, die euch zusammenführt (angenommen ihr habt gemeinsame soziale Umfelder) beziehungsweise, wenn ihr beide auf gleichen Partys oder in gleichen Clubs unterwegs seid, zeige dich von einer komplett anderen Seite, als diejenige die sich aus eurer Beziehung kennt. Das Gegenteil in vielen Belangen. Nimm alles, was sie als schwach an dir angesehen hatte, und kehre es um. Wenn sie von dir gelangweilt war, dann beginne mit spannenden Unternehmungen (Surfen, Snowboarden, Kampfkunst, Mountainbiken etc). Wenn sie dich als zu anhänglich empfunden hat, sei doch einfach mal nonchalant und kümmere dich nicht um sie, was sie tut, was sie denkt oder was sie sagt – nicht in einer zurückweisenden Art, sondern in einer höflichen, „Ah, das ist nett“ Art. Du willst ihr zeigen, dass du dich von innen heraus verändert hast, und dass sie dich beim ersten Mal falsch eingeschätzt hat.
  4. Bleibe etwas distanziert und wecke den Anschein, dich nicht um sie zu kümmern. Diesen Schritt angehend, darfst du ihr unter keinen, jeglichen, je erdenklichen Umständen nachjagen! Dein Unterbewusstsein und dein Instinkt werden dich beknien, sie werden betteln, verlangen, aber du darfst diesem nicht nachgeben. Die Chancen stehen nicht schlecht, dass sie dich verlassen hat, weil du zu anhänglich warst. Du bekommst sie mit Sicherheit nicht zurück, indem du ihr mehr von dieser Attitüde gibst – du musst ihr aufzeigen, dass du dich diesbezüglich verändert hast.

Zeig ihr, dass du dich geändert hast

Wie genau kannst du ihr zeigen, dass du dich verändert hast? Ich würde dir Funkstille für einige Zeit raten, sodass sie nicht das Gefühl hat, dass du ihr hinterherrennst. Dann erscheine wieder auf der Bildfläche als komplett anderer Mann.
Beginne damit, dich gelegentlich und unregelmäßig zu Gruppenaktivitäten einzuladen, die spannend sind und das ein oder andere Mal genau ihren Geschmack treffen. Ganz wichtig: Immer in Gruppen. Und kein Liebes-Humpty-dumpty-Gedusel oder spezielle Behandlung für sie. Lade sie ein und behandele, wie du deine Kumpels einlädst und wie du deine Kumpels behandelst. Mehr ist sie nicht.
Wenn du es erträgst, gehe sogar soweit, sie einem deiner Kumpel vorzustellen, sodass sie aufgehoben ist (ok das ist eine Herausforderung, das ist mir bewusst. Also lass es lieber, vor allem, wenn es ein wichtiger Kumpel von dir ist und du Streit vermeiden willst, wenn es nach hinten losgeht und die beiden zusammenkommen).
Und stelle unbedingt sicher, dass sie dich mit anderen Frauen sieht.
Dein Ziel hier ist die Belanglosigkeit. Tatsächlich ist es so, als würdest du sie von dir abstoßen – in der freundlichsten Art und Weise, die du dir vorstellen kannst.
Erzähle keine Romane, wenn ihr euch trefft. Gib ihr nicht die Befriedigung in einer Erklärung, „Wie“ oder „Wieso“ du dich so radikal verändert hast. Baue ein Mysterium um dich herum auf, sei nicht das offene Buch. Das ist es, was sie an dir vermisst hat, also biete es.
Stelle es so an, dass ihre EINZIGE Möglichkeit, hinter dieses Mysterium zu kommen, dadurch aufkommt, dass sie dich um ein Date // Mittagessen oder Ähnliches, nur ihr beide, bittet. Und selbst, wenn du ihr einwilligst und sie triffst, gib ihr niemals die volle Befriedigung.
Sorge dafür, dass sie dir hinterherrennt.
Was ist, wenn sich die Dinge nicht geändert haben, wenn du immer noch der gleiche Typ bist? Kann man diese Verhaltensweise faken?
Wenn du das durchziehen willst, musst dir eines bewusst sein: Du MUSST dich FÜR IMMER ändern. Angenommen sie hat dich verlassen, weil sie von dir gelangweilt war, bzw. weil du zu anhänglich warst, hilft es dir nichts, für einen bestimmten Zeitraum den coolen, nicht anhänglichen Typen zu SPIELEN, nur, um sie zurückzubekommen, damit sie dich im Alltagstrott der Folgezeit wieder verlässt.
Es ist dein neues Paradigma. Du musst attraktiver, spannender, eine neue Person werden und definitiv weniger bedürftig.
Sonst wirst du sie schneller wieder verlieren, als du hallo sagen kannst. Wenn du sie zurückhaben und sie auch behalten willst, musst du ihr das geben, was sie braucht. Da gibt es keine Alternativroute.
Also entweder du vergisst diese Frau, die ihre Befriedigung nicht in dir gefunden hat, datest neue Frauen, die dich eher als Typ der du bist akzeptieren… oder verwandele dich selbst in den Mann der Träume deiner Ex-Freundin.
Du hast die Wahl, aber du musst sie auch treffen.
Und wer weiß, vielleicht hilft dir deine Reinkarnation dabei, selbst wenn es mit der Ex nichts wird, erfolgreicher bei anderen Frauen zu sein.

Eine Ex-Freundin zurückbekommen, wenn das Leben dazwischen gefunkt hat

Ex zurück bekommen

Wenn euch das Leben die Pläne durchkreuzt hat und ihr beide in Frieden auseinander gegangen seid, dass eine Beziehung leider so nicht weiter tragbar ist, dann ist das wieder zusammen kommen eigentlich ziemlich einfach abgehakt, vorausgesetzt es stimmen folgende zwei Punkte:

  • die Situation hat sich bereinigt, oder aber sie hat sie bereinigt, und
  • sie ist nicht in einer anderen Beziehung, in der sie sich wohlfühlt

Die Regeln sehen wie folgt aus:

  1. Du kannst die Situation nicht bereinigen, um mit ihr zusammen zu sein. Wenn ihr zum Beispiel nach der Schule in verschiedene Universitäten mit großem räumlichem Abstand geht oder ihr beide Jobs in unterschiedlichen Ländern habt, ist es zu viel, den Job oder die Uni zu wechseln damit ihr zusammen sein könnt. Und es sieht weich aus und nicht „straight forward“ – du hast etwas bestimmt, also bleibe standhaft und ein Mann. Denn selbst wenn du bestreitest, dass du es wegen ihr machst, ist es offensichtlich! Du darfst das auf keinen Fall machen, selbst wenn dich deine Sehnsucht zieht. Die meisten Frauen schätzen keine Männer, die mal hier mal da sind, nicht zu ihren Entscheidungen stehen und so ein Flip-Flop Verhalten an den Tag legen. Niemals!
  2. Du musst es initiieren bzw. sie die Dinge erledigen lassen, oder aber warten, bis sich die Dinge auf natürliche Art und Weise erledigen. Wenn du euren Ort auf Grund einer Schule / Uni / Arbeitsstelle verlassen musstest und später wiederkehrst, ist das die Variante, die es sich von selbst auf natürlichem Weg löst. Wenn du beispielsweise mit ihr telefonierst und sie offen über Gedanken spricht, zu dir zu ziehen, dann ermutige sie in diesem Gedanken und bestärke sie darin. Oder wenn sie dir darüber berichtet, dass sie zu dir ziehen wird, da sie dies wirklich will, dann sei bereit, sie lieber heute als morgen mit freudigen, offenen Armen zu empfangen.
  3. Es muss eine natürliche Neugier in dir bestehen, wenn es darum geht, dass ihr wieder zusammen kommt. Wenn ihr beiden den Entschluss gefasst habt, wieder zusammen zu kommen, sei einerseits aufmerksam und warm, aber relativ verlegen darüber. Behandele es wie eine „gute Idee“, eine Idee die dir gefällt, aber schieße nicht über das Ziel hinaus. Übertrieben freudige Ergüsse sind nicht besonders anziehend auf Frauen. Gib ihr so viel, dass sie vorfreudig auf eure Zusammenkunft ist, aber nicht so viel, dass sie beginnt, sich zu wundern und sich fragt, ob du vielleicht einfach nur „verzweifelt“ bist.

Der Weg, der hier zur Lösung führt, ist der, dass „das Leben einem ab und an Steine in den Weg legt“, die natürlich beseitigt werden und zwei Partner sich darüber freuen und neugierig sind, wie sich die Dinge nach der Wiederaufnahme der Beziehung entwickeln und wie das erneute Zusammensein so ist. Sobald wieder zusammen, könnt ihr natürlich heiße Nächte miteinander verbringen, aber bleibe danach gelassen. Denn sobald das erste Gefühl des Wiederzusammenseins verfliegt, wirst du froh sein, nicht deinen Kopf verloren und viele Dinge übertrieben zu haben.

Gedanken über das Zurück-„nehmen“ von Ex-Freundinnen

Der eine Fall, bei dem du dir extrem sicher sein solltest, dass du wieder mit deiner Ex-Freundin zusammen sein willst, und bei welchem du extrem vorsichtig vorgehen solltest, ist Fall #1, bei dem die Frau initial denkt, du wärst ein „Arsch“, entschuldige die Wortwahl. Diesen Fall solltest du auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen und dir deiner Verantwortung vollkommen bewusst sein!
Es ist nicht einfach für eine Frau, einen Mann zu verlassen, für den sie noch starke Gefühle hat. Es ist ein sehr schmerzhafter Prozess. Du hast sie diesen Prozess bereits einmal durchleben lassen. Wenn du dir also nicht sicher bist, ob du sie wirklich und zu 100 Prozent zurückhaben willst, gehe nicht das Risiko ein, sie Gleichem noch einmal auszusetzen! Verschwende nicht ihre Zeit, wenn du nicht bereit bist, ihr genau das zu geben, wonach es sie dürstet – was üblicherweise, und ich kenne keine Ausnahme, eine Kombination aus Verpflichtungen, Hochzeit oder/und Kinder ist.
Wenn es Szenario #2 oder #3 ist, sind diese starken Gefühle nicht im Vordergrund, weshalb du es hier etwas lockerer angehen kannst. Ich würde dir empfehlen, dass du im Fall von #2 sogar einen Bogen um die ganze Sache machst, wenn du nicht vorhast, eine wirklich feste Beziehung einzugehen. Sie fand dich damals langweilig und findet dich nun interessant und spannend, was aber noch nicht bedeutet, dass sie irgendein Gefühl dir gegenüber entwickelt hat. Du willst, dass sie ein Gefühl empfindet, dass du ihr diese „Verbindlichkeiten“ zusichern musst. Also lass sie hinter dir herjagen, damit sich die Dinge in diese Richtung drehen.

Das Resumé

Vacaciones de verano / Summer holidays

Einen letzten Punkt gibt es noch neben dem Gedanken, an ihrer mentalen Stabilität und ihrer mentalen Gesundheit, den du in dieser Angelegenheit betrachten solltest.
Das ist der Effekt, den die ganze Sache auf dich hat.
Willst du wirklich deine Ex-Freundin zurück haben?
Ich frage nicht, ob du sie zurückbrauchst oder nicht, denn, wenn du in Gefühlswelten schwelgst und empfindest, dass es keine Frau wie sie mehr auf der Welt gibt, keine, die so speziell ist, dann ist es normal, dass du das Gefühl hast, sie zu brauchen.
Wenn du aber so denkst, denkst du an deine kurzfristige Befriedigung und nur zu detailliert, aber nicht an eine langfristig erfolgreiche Beziehung mit dem „Big-Picture“, also dem Ziel, wo das große Ganze in den nächsten Jahren hingehen könnte.
Und das große Ganze gestaltet sich mit deiner Veränderung so, dass du üblicherweise attraktiver auf andere Frauen wirken willst, du eine ganz andere Masse an Frauen und gleichzeitig die nächste Niveaustufe erreichst.
Du schaffst es zukünftig zu ersetzen anstatt hinterherzujagen.
Wenn du deine Ex-Freundin zurückgewinnst, ist es immer anders als beim ersten Mal. Die schönen Dinge sind meist nicht mehr miteinander vergleichbar. Und egal, wie gut ihr euch versteht, es wird immer in deinem Hinterkopf sein, dass SIE dich verlassen hat, dass SIE dich betrogen hat (falls so vorgekommen). Du wirst immer das Gefühl haben, dass sie weg gewesen ist, um etwas Besseres zu finden, es aber nicht gefunden hat und dich somit wieder genommen hat. Du bist also zweite Wahl. Denn du bist das Beste, was im Bereich ihres Möglichen ist.
Du bist nicht mehr genau der Richtige, du bist nur noch „Mr. Gut Genug“.
Das mag für dich reichen, vielleicht willst du nicht mehr. Aber ich fordere dich heraus, dich nicht damit zu begnügen! Ich fordere dich heraus, weiterzuziehen, deine Ex-Freundin aus deiner Gedankenwelt zu verdrängen und dich darauf zu fokussieren, deine Fähigkeiten an Frauen zu verfeinern. Es dauert seine Zeit und es ist nicht leicht. Und ja, du wirst einige Frauen daten, die du mit deiner Ex vergleichst, die nicht an sie heranragen.

Aber mit der Zeit wirst du die Fortschritte sehen, die dir zeigen, dass du eine Masse an Frauen daten wirst, die das Kaliber deiner Ex erreichen und dieses teils bei weitem übersteigen. Der Vorteil ist, diese Frauen suchen nicht zwangsweise nach dem Mann fürs Leben und sehen die Verpflichtung, dich zu binden, was du ja bereits deiner Ex verweigert hast. Sie sind mir dir zusammen, weil sie mit dir zusammen sein wollen. Du bist für sie einfach „Mr. Right“.
Bevor du nun also Pläne schmiedest, wie du deine Ex-Freundin zurückbekommst und damit Monate, ja, Jahre verbringst, überlege noch einmal ganz genau, ob diese Zeit nicht besser damit zugebracht wäre, deine Skills mit Frauen zu verbessern, sodass du der Part bist, der im „Driver‘s Seat“ sitzt, anstatt der „Abhängige“.
Aber egal, welchen Weg du auch einschlägst, verfolge diesen und springe nicht zwischen den Pfaden hin und her! Wenn du dich an diesen Rat hältst, steht im Grunde einem Happy End nichts im Wege – entweder bist du am Schluss mit ihr zusammen oder du endest mit einer besseren Option.
Und zum Abschluss noch eine Wiederholung. Wage es nicht Ex-Freundinnen zurück zu erobern, denen du nicht bieten kannst, wonach sie sehnen. Es gibt zu viele gute, ja besser zu dir passende Frauen, die nicht die Verpflichtungen von dir abverlangen, die diese eine will. Wenn du dir wirklich Gedanken über eine Frau machst, die du gerne zurückwillst, welcher du aber nicht bieten kannst, was sie will, dann lass sie frei und lass sie ihren Träumen hinterherjagen.
Du tust ihr damit viel Besseres, als es so manch anderer Mann in ihrem Leben tun wird.

Cheers,
Tim