Was an einer Freundin wichtig ist

Ich denke, dass sich nicht viele Männer selbst fragen, was an einer Freundin wichtig ist, und deswegen werden sie auch die „schlechten“ Freunde sein!

Ich neige dazu, die Leute im meinem engen Umfeld sehr stark zu selektieren. Ich setze sehr viel auf den Spruch: „du bist der Durchschnitt deiner fünf engsten Freunde“. Woher kommt dieser „Durchschnittseffekt“ und wie zeigt er sich im richtigen Leben?

Die einfachste Weise es zu setzen ist, dass erfolgreiche Leute an erfolgreiche Sachen glauben und nicht erfolgreiche Leute an nicht erfolgreiche Sachen glauben. Naja, das ist eine sehr reduzierte Sichtweise, denn für dich beispielsweise ist ein Typ der einen Konzern mit mehreren Tausend Mitarbeitern und einem Umsatz von mehrere Milliarden leitet ein erfolgreicher Mensch aber ein Typ der 4 Tankstellen besitzt und monatlich durchschnittlich 7.000 EUR verdient aus deiner Sicht vielleicht auch erfolgreich scheint, wenn auch auf einem unterschiedlichen Level.

[AdSense-A]

Auf einer persönlicheren Ebene könnte man es so sehen: du hast einen Freund, der komplett abgebrannt ist aber daran glaubt, dass das Kaufen von Eigentumswohnungen der Weg zu Reichtum ist. Es macht keinen Unterschied wie sehr du dich bemühst ihm zu erklären, dass das der falsche Weg ist, dass all seine Vorhersagen und Ankündigungen bisher nicht eingetroffen sind, wird er dich weiter beharken und dich dazu drängen, dass du all dein Geld in eine Eigentumswohnung investierst. Und entweder siehst du es irgendwann aus seiner Sichtweise und willigst ein (egal ob er recht hat oder nicht), oder du bist so genervt von ihm, dass du die Freundschaft aufkündigst.

Die Leute um dich rum, beeinflussen dich stark zum Guten oder zum Schlechten. Um außergewöhnlich zu werden, um zu bleiben wie du bist, oder um zurückzufallen.

Und die Person, die das größte Maß an Einfluss auf dich einübt, mit der größten Fähigkeit dich zu steuern und deine Gedanken, Ideen und Gefühle direkt zu steuern, ist natürlich die eine mit der du meiste Zeit verbringst: Deine Freundin

Und wenn du bei der Wahl der wichtigsten, dich am meisten beeinflussenden Person nicht wählerisch bist, fügst du dir selbst den größten Schaden zu.

Wählerisches Paarungsverhalten und absolute Vorzüge

Vor einiger Zeit habe ich mich über „Gleiches zieht Gleiches an“ unterhalten. Die „quick & dirty“ Antwort auf die Frage was „wählerisches Paarungsverhalten“ ist, ist die Tatsache, dass Menschen sich Partner suchen, die sich selbst ähnlich sind.

Ich bin auf eine Studie von 2006 gestoßen, die „Die ideale romantische Partnerpersönlichkeit“ hieß. Sie stammt aus der Universität von Arizona. Darin wurde aufgedeckt, dass:

„Leute suchen Partner, die in gewissem Maße ein Abbild ihrer Selbst waren (wir haben dieses Verhalten „auf den sozialen Aufstieg bedachtes positiv wählerisches Paarungsverhalten“ genannt), aber ebenso haben sich Partner/Freunde gesucht die etwas gewissenhafter, weltoffener, annehmbarer und liebenswürdiger, mit höherem Freundschaftswert, aber niedrigeren Neurotizismuswerten als sie selbst waren.

… was einiges bedeutet

Was diese Studie im Endeffekt zeigt ist, dass Leute Freunde wollen, die:

  • Ihrer Persönlichkeit sehr ähnlich sind
  • Etwas gewissenhafter als sie selbst sind
  • Etwas extrovertierter als sie selbst sind
  • Etwas liebenswerter als sie selbst sind
  • Einen etwas höheren „Freundschaftswert“ haben als sie selbst

Du könntest das einfach damit deuten, dass „jeder“ nach dem fremdgeschlechtlichen Spiegelbild ihrer Selbst sucht… außer es gibt besseres

Aber nicht entschieden besser. Die Studie hat belegt, dass Leute nach Partnern suchen, die etwas besser sind als sie selbst. Augenscheinlich kann also nur einer der beiden zu 100% zufrieden sein, denn es können nicht beide weltoffener oder gewissenhafter als der andere sein. Also ist das wählerische Paarungsverhalten nicht die ganze Bühnenshow, nur der erste Teil davon.

Während wir Beziehungspartner auswählen die uns selbst ähnlich sind, wollen wir trotzdem die erreichen, die noch etwas „besser“ sind. Und die Art und Weise der Beeinflussung – bzw. wie dies uns beeinflussen sollte – Worauf du bei einer Freundin achten solltest, wenn es sich gerade aufbaut, ist worüber wir heute sprechen.

Kriterien der meisten Männer

Kriterien für "gute" FrauenFrag einen deiner Freunde, welche Art Frau er gerne als nächste Freundin hätte und welche Qualitäten sie besitzen müsste. Wenn du nicht von peinlichst genauen Leuten umgeben bist, bekommst du höchstwahrscheinlich einige der folgenden Antworten

  • Hübsch
  • Süß, nett
  • Nicht dick
  • Gelassen

Das scheint die durchschnittliche Vorstellung der Männer bezüglich der idealen Frau zu sein. Damit gibt es nur ein Problem…

…es ist sehr, sehr VAGE!

Wie viele Frauen passen auf diese Beschreibung? Um ehrlich zu sein, es ist eine gehörige Menge. Will dein Kumpel also alle diese Frauen daten? Höchstwahrscheinlich nicht. Die Ironie an der ganzen Sache: Frag eine Frau danach, wie ihr Partner sein sollte und du erhältst eine Liste die so oder so ähnlich aussieht:

  • Charmant
  • Attraktiv
  • Sinn für Humor
  • Sozial
  • Intelligent
  • Guter Job
  • Erfolgreich
  •  Loyal
  •  Romantisch
  •  Tiefgründig
  •  Austrainiert
  • Wohlhabend und großzügig
  •  Aus gutem Haus

… und ein Füllhorn voll mit weiteren Eigenschaften, Qualitäten und Züge.

Eindeutig sind deutliche Unterschiede zwischen Mann und Frau in der westlichen Welt und im heutigen Zeitalter vorhanden, zumindest wenn es um darum geht, was sie von sich selbst erwarten. Aber das wäre Thema für einen weiteren Artikel, den ich eventuell später noch folgen lasse.

Was mich hier am meisten interessiert ist die Frage, wieso Männer keine Ahnung haben, auf was sie bei der Wahl ihrer Freundin achten müssen. Ich glaube nämlich nicht, dass es daran liegt, dass die Männer keine Erfahrung haben. Es sind einige da draußen, die mehr Dates, mehr One-Night-Stands und mehr Freundinnen und Partnerinnen hatten, die immer noch ohne Anspruch bei der Wahl ihres Dates sind. Sie wissen, wie sie eine Freundin bekommen, sie hatten eine Menge Freundinnen, aber sie screenen diese nicht richtig.

Und ich glaube auch nicht, dass diese Männer, auf Grund persönlicher Eigenschaften gezwungen sind so zu halten, bzw. dass sie nicht wählerisch sein dürften.

Ich glaube es liegt daran, dass diese Männer keine Ahnung haben, wie sie Frauen richtig screenen und wie sie diejenige wählen sollen, die für ihr leben die meisten Vorteile bringen.

Man kann einfach in den Datingprofilen deutscher Frauen sehen, dass westliche Frauen sehr, sehr gut darin sind Männer dazu zu bringen das volle Programm aufzufahren um ihrem Leben eine MENGE an Wert hinzuzufügen, ehe sie die Männer als potentielle Partner akzeptieren.

Und wenn du eine gesunde, förderliche Beziehung willst, solltest du exakt das gleiche machen wollen.

Was erwartest du (vom Leben)?

Das ist die wichtigere Frage, und diejenige, die der ganzen Typen-die-nicht-genau-wissen-was-für-eine-Frau-sie-wollen Sache zugrunde liegt.

Wie könntest du richtig die wichtigste Person im Leben wählen, die dich genau dabei unterstützt was dir wichtig ist, wenn du noch nicht einmal weißt, wobei sie dich unterstützen soll?

Wenn du einen Multi Milliarden Konzern gründen willst, brauchst du eine Frau, die gerissen, ambitioniert und unterstützend ist, die dich immer mal wieder in die richtige Richtung schubsen kann und dir in Zeiten von Niederlagen und Härte beisteht. Eine Frau die zu weich oder nicht ambitioniert genug ist, kann dir nie die Rückendeckung geben, die du als Grundlage für eine solche Unternehmung benötigst.

Wenn du ein relativ ruhiges Leben haben wisst, einen anständigen Job, ein Haus, Kinder, dann brauchst du eine ruhigere, „weichere“ Frau, die mit diesem Leben einverstanden ist und nicht auf Grund fehlenden Fortschritts oder fehlender Abwechslung gleich kribbelig wird.

Aber was wenn du nicht weißt was du willst?

Ich denke, dass davon tatsächlich die jüngeren Männer betroffen sind, und daraus resultiert, dass sie planlos mit vagen Standards antworten, wenn es um die Frage geht was sie von einer Frau erwarten.

Frägst du hingegen einen Mann von 40 und mehr Jahren, was seine Freundin unbedingt haben muss, bekommst du immer eine schnelle, sichere Antwort. Entweder sucht er Spaß, Sexpartner, oder er sucht jemanden mit der gleichen Hingabe für Dinge wie er um auf einer ernsteren Ebene mit ihr zusammenzugehen

Frag einen Mann zwischen 20 und den frühen 30ern und du bekommst normalerweise diese vage Antwort von wegen süß, nett, ruhig, schlank etc… aber nicht weil die Männer keine Erfahrung haben. Es ist eher aus dem Grund, dass junge Männer noch nicht wissen was sie mit ihrem Leben anfangen sollen und wo da eine Frau ins Bild passt.

Worauf bei einer Freundin achten

Wirklich wichtig an einer FreundinAlso worauf solltest du achten um dein Leben zu bereichern?

Das ist eine tiefe Persönlichkeitsfrage, die ich nicht für dich beantworten kann. Aber hier sind einige Ideen:

  • Finde einen Anlass
  • Führe einen Anlass
  • Gib etwas der Menschheit zurück
  • Sei für etwas bekannt
  • Suche Zufriedenheit
  • Suche Freude
  • Gründe eine Familie
  • Gründe ein Geschäft
  • Gründe ein Imperium
  • Komm Heim

Der Punkt ist, dass je nach Ziel, die Art und Weise wie du an die ganze Sache herangehst und welchen Punkten du Vorrang gibst differieren und dich von den anderen Typen absetzt.

Ich persönlich möchte große Dinge in meinem Leben erreichen. Ich hab keine Ahnung, ich erfolgreich ich damit werde, aber das ist es, was ich möchte. Wenn ich also eine Freundin hole, suche ich nach einer, die mich bei der Erreichung des Zieles unterstützen kann. Sie sollte also auch einen Teil der Belastung schultern können, die entsteht wenn man versucht die Fesseln aufzubrechen, denen jeder sonst zu folgen scheint. Und sie sollte mich auffangen können und standfest für härtere Zeiten sein, die man zwangsläufig durchlebt, wenn man mit etwas von Null anfängt und nicht weiß ob es von Erfolg gekrönt sein wird.

Darüber hinaus sind mir Qualität wichtig, wie mentale Stärke, rasierklingenschafer Intellekt und eine ausgesprochene Beharrlichkeit.

Für jemanden, der ein „normaleres“ Leben will, ist das bei Weitem zu viel! Eine solche Frau würde mit einem solchen Mann verrückt werden, der seinen Fokus auf einfachere Themen legt. Und er dreht durch dabei, jeden Tag aufs Neue ihre Nörgeleien, Unzufriedenheit mit ihrer Situation und ihrem gemeinsamen Leben zu ertragen.

Wobei es einem Mann, der eine eher lockere Freundin sucht, eher gleichgültig ist ob es eine ist, die „Gas gibt“ oder nicht. Er wird eher darauf achten, eine Frau zu finden, die kein Problem mit einer offenen unkomplizierten Beziehung hat, bei der nicht sicher ist, wo sie hingeht.

Da jeder Mann etwas anderes aus seinem Leben machen möchte, und da jeder Mann andere Anforderungen an seine Partnerin hat, ist die Antwort auf die Frage, worauf der Mann bei einer Frau achten sollte für jeden Mann unterschiedlich.

Und deswegen kann ich nicht genau sagen, was für jeden Mann das einzig Richtige in jeder Situation ist.

Zuerst findest du nachfolgend mal ein paar Fragen, die du dir selbst stellen solltest um herauszufinden, was du eigentlich genau suchst. Und danach gebe ich dir ein paar generelle Punkte mit auf den Weg, die du dir vllt. unabhängig von deinen Zielen anschauen solltest.

  • Magst du es gemütlich oder anregend? Stell dir deine Traumfrau vor. Sie ist besinnlich, gelassen und ruhig? Oder ist sie lebhaft, temperamentvoll und geradeaus? Höchstwahrscheinlich ist sie etwas Dazwischen – aber indem sie betont, dass sie solch eine kontaktfreudige oder dass sie eher eine ruhige ist, hast du eine besseren Indikator welche Art von Frau du eher wählen solltest – die schüchternen oder die aggressiven.
  • Magst du eher Girlies oder eher „tomboys“?  Girlies sind sehr feminin, sie haben fast nur weibliche Freunde und sie „verstehen“ die Männer nicht wirklich. Die „tomboys“ hingegen habe mehr Interesse an Dingen, die auch Männer interessieren. Sie haben mehr, teils auch nur männliche Freunde und kennen die Männer quasi durch und durch. Der Vorteil an den tomboys ist, dass sie viel einfacher sind und viel weniger Aufwand bedeuten – sie kennen Männer, sie verstehen was du warum machst und sie bedeuten weniger Umsorgen. Sie merkt sofort, falls du versuchst sie zu täuschen oder falls du versuchst sie aus niederen Beweggrund zu umgarnen, solltest du also nicht also nicht von deinen wahren Absichten erzählst, wirst du mit ihr eine schwere Zeit haben. Girlies geben dir etwas mehr rauf für Eventualitäten, denn sie wissen nie wirklich was Männer aus welchen Gründen machen.
    Vorsicht: Es gibt eine Menge Girlies die in Jeans und Hoodies rumlaufen, und eine Menge tomboys, die Highheels und Miniröcke tragen. Wir sprechen hier nicht über Kleidungsstile – sondern vielmehr über tiefliegenden Persönlichkeiten.
  • Magst du eine Partnerin zum Pferde stehlen oder eher eine Romantikerin? Dies ist ein überraschenderweise sehr wichtiger Punkt. Worauf es im Endeffekt ankommt ist die Frage ob du lieber eine Frau und Partnerin hättest die jeden Schritt deines Lebens mit dir teilt und mit dir durch dick und dünn geht oder aber eine die ihr eigenes autarkes Leben hat und ihr euch quasi nur zum Schlafen gehen seht.
    Es sind wieder einmal zwei Extreme, aber es geht ja darum den essentiellen Punkt zu verdeutlichen. Die meisten Leute, die diesen Text lesen würden wohl etwas Derartiges sagen, wie: „ ähm, irgendetwas in der Mitte wäre super!“ aber dann bist du schon wieder vage. Also beantworte dir selbst diese Frage: Wenn du zwischen einem der beiden Extreme wählen müsstest, welches wäre es? Die Antwort lässt dich wissen auf welcher Seite des Spektrums du besser aufgehoben bist.

Jetzt da du die, speziell auf dich passenden Antworten parat hast, können wir ein paar Freundinnen – Kriterien in den Raum stellen.

  1. finde deine eigenen KriterienSpiel nicht den Weißen Ritter. Ich weiß es ist verlockend der Held sein zu wollen und dem Fräulein in ihrer Not zu helfen… aber tu es nicht, vertrau mir. Wieso nicht? Fräuleins in Not bleiben für immer in einer Art von Not. Ich weiß du denkst, dass du sie retten kannst und sie wird dir dann für immer dafür dankbar sein… aber es funktioniert NIEMALS, wirklich niemals auf diese Weise. Auch dazu werde ich euch in Zukunft noch etwas schreiben.
  2. Gib dich nicht mit Verrückten ab. Das ist eine Straßenweisheit – egal wie taff du bist, oder wie sehr du denkst, dass das dein Milieu ist, gibt dich einfach nicht mit verrückten Leute machen verrückte Sachen. Genau das Gleiche ist es im Dating Bereich. Ein wenig Verrücktheit kann sehr verlockend sein, aber hat sie ‘nen Schuss weg – lass die Finger davon. Vertrau mir in diesem Punkt.
  3. Date keine Frauen die lügen. Selbst wenn du dir sicher bist, dass sie nur irgendwelche anderen Leute belügt und dass sie dir immer die Wahrheit erzählt. Was Leute mit anderen machen, machen sie auch mit dir.
  4. Verabrede dich nicht mit Frauen, bei denen du dir nicht sicher bist. Solltest du auch nur ansatzweise versuchen dich davon zu überzeugen, dass sie eigentlich passend für dich ist, bedeutet das, dass du es nicht wirklich glaubst. Der Versuch dich selbst zu überzeugen = logischer Versuch das Bauchgefühl und Emotionen zu unterdrücken. Ergebnis? Unterdrückte Emotionen und Bauchgefühle kriechen bei der nächsten Möglichkeit mit einem großen Knall wieder empor… Und das ist schlecht, sowohl für dich, als auch für sie.
  5. Hör nicht auf deine Freunde. Deine Freunde sind nicht du, und sie kennen dich nicht, wie du dich kennst und sie wissen nicht was du brauchst oder was du willst. Wenn sie dir also sagen, dass eine bestimmte Frau die perfekte für dich ist, und eine andere wieder komplett falsch ist, du aber anderer Meinung bist, hör nicht auf deine Kumpels… vorausgesetzt dass du dir bezüglich ihr, und bezüglich dessen, dass sie die richtige oder die falsche ist, sicher bist. Wenn du mit dir selbst kämpfst und nicht weißt wie du dich entscheiden sollst, dann bedeutet das, dass du nicht wirklich auf dich hörst – und wenn du schon nicht auf dich selbst hörst, solltest du dir nicht die Freikarte geben andere für dich das Denken zu übernehmen und deine Freunde entscheiden lassen.
  6. Verabrede dich nicht mit Party-Miezen oder „Wildkatzen“, außer du hast Lust auf Spaß und gelegentliche Treffs.Das beinhaltet „bekehrte“ Party-Mäuse… du weißt schon, dass sind die, die „hier waren, das gemacht haben“ und dann das Licht gesehen haben und gemerkt haben wie kindisch das alles doch ist. (… das habe ich in dem Text mit dem zu schnell verlieben schon einmal erwähnt (Du weißt schon, dass sind die Frauen die durchgefeiert haben und dann merken, dass sie keinen Kerl mehr abbekommen und deswegen einen sicheren Hafen ansteuern); den Text findest du hier). Es ist ja gut möglich, dass sie diesen einen nächsten Schritt gemacht hat, aber denke daran, dass es genügend Studien gibt, die besagen, dass je höher die Zahl der „Partner“ einer Frau ist, desto höher ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie nicht zur treuen Art gehört.
  1. Für ein Abenteuer jedoch… Andererseits nämlich tendieren Frauen mit einem hohen Erfahrungsschatz ein höheres sexuelles Verlangen zu besitzen, was sie wiederum ideal für eine Gelegenheitsgeschichte macht, während unerfahrene Frauen etwas gekünstelt sein können und schwieriger in diese Art von Beziehung zu bewegen sind. Also beurteile nach folgender Regel: Party-Maus wenn du nach etwas gelegentlichem und ohne Verpflichtung suchst, eher unerfahrene Frauen, wenn du etwas eher Ernstes suchst.
  2. Verabrede dich nie mit Frauen, die weniger attraktiv sind als du. Studien haben nachgewiesen, dass Partnerschaften, in denen die Frau als die physisch attraktivere gilt stabiler und gefühlt auch besser für beide, Mann und Frau, sind. Ehen, bei denen der Mann als der attraktivere gilt, sind demnach nicht so stabil und die Wahrscheinlichkeit, dass Probleme im Streit enden sich bei Weitem höher als im ersten Fall. Willst du als eine funktionierende Beziehung auch nach dem Ablauf der ersten 90 Tage haben, dann stell sicher, dass du eine Frau datest, die attraktiver ist als du.

Wie du gemerkt hast, handelt es sich bei den oben erwähnten Möglichkeiten immer um „TU NICHT“ anstatt von „TU“. Warum? Weil die meisten Männer genug „Tu es“ haben und noch mehr brauchen. Sie haben so viele „tu es“, dass jede Frau, die kein teuflischer, Feuer speiender Dämon ist, zumindest einen kleinen Funken in sich hat, der passen würde. Und feuerspeiende Dämonen können ab und an schleichen und täuschen.

Das Begutachten ist kein Prozess um des Begutachtens willens. Das Problem ist, dass viele Männer, speziell hier wieder die jüngeren nicht wählerisch genug sind.

Aber was ist, wenn du nicht so viele Optionen hast? Gute Frage, und die einfache Antwort ist: Alleine zu wissen was du möchtest und dazu die Tatsache dass du Frauen screenst steigert deinen Attraktivität bei den Frauen immens. Und ein anderer Punkt ist, dass du mit steigender Erfahrung, die du durch diesen Blog erhältst, kontinuierlich deine Fähigkeiten verbesserst und damit auch neue Frauen kennenlernen wirst, die dein Dating Pool stetig weiter befüllen… was dich dazu bringt mehr Frauen zu screenen… und so weiter.

Die richtige Frau an deiner Seite zu haben ist für dich, für dein Wohlbefinden immens wichtig. Lass nicht zu, dass da irgendeine die Stelle als wichtigste Beeinflusserin deines Handelns und Denkens einnimmt. Begutachte sie alle und stell stets sicher, dass es die eine ist, mit der du kompatibel bist, die mit dir deinen Weg gehen will. Und stelle sicher, dass du weißt welcher das ist.

[AdSense-A]