Sie geht dir nicht aus dem Kopf?

Immer ist sie in deinen Gedanken

 Wieso du unbedingt mehr Frauen treffen musst.

Immer öfter bekomme ich in letzter Zeit Mails von Lesern, die mir erzählen, dass sie eine Frau kennengelernt haben bzw. eine Frau kennen, die ihnen einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Ihre gesamten Gedanken drehen sich um diese eine Frau. Sie sind unfähig sich zu konzentrieren, wichtige Dinge zu erledigen, ohne an diese eine ganz Spezielle Frau zu denken.

Du kennst das Gefühl. Da ist diese Frau, der du seit gefühlten Ewigkeiten hinterherrennst. Und du kannst zu keinem einzigen Zeitpunkt aufhören an sie zu denken. Sie ist die hübscheste Frau der Welt, da bist du dir sicher. Da ist weit und breit keine andere wie sie.

Wenn sie lacht, bringt das deine Welt zum leuchten. Ihre Stimme gleicht der von Sirenen. Dein Herzschlag schießt hoch auf tausend Schläge pro Minute, wenn du sie siehst. Wenn sie dein wäre, da bist du dir sicher, dann bräuchtest du nie wieder eine andere und wärst auf Ewigkeiten glücklich. Vielleicht glaubst du nicht an die Ehe, Seelenverwandschaft oder „die Eine“ – aber für sie würdest du eine Ausnahme machen. Du würdest alles für sie machen.

Gleichzeitig wirst du, wenn du meine früheren Artikel gelesen hast, nicht überrascht sein, wenn ich mit den Tagträumereien aufräumen muss und diese Seifenblase platzen lasse, aber ich bin was das angeht nunmal kein Süßholzraspler und glaube nicht an Feen. Es geht in diesem Artikel nicht darum eine Frau, von der du deine Gedanken nicht abwenden kannst, endlich für dich zu gewinnen.

Stattdessen geht es in diesem Artikel darum, wie du wieder Kontrolle über dein Herz, deinen Bauch, deine Gedanken und deine Ausgehmentalität gewinnst, wie du dich selbst in eine Position bringst, in welcher du wieder Freude daran findest, neue Frauen in dein Leben zu bringen anstatt da zu sitzen und darauf zu warten, dass deine Vision von der perfekten Frau endlich wahr wird. Eine Vision auf Grundlage deiner Idee einer fehlerlosen Welt basiert.

Diese eine spezielle Frau

Gehnt nicht aus dem KopfWas wäre, wenn ich dir nun sage, dass es nicht sie ist, die du magst, sondern die Ungewissheit, nicht zu wissen ob du sie für dich gewinnst oder nicht und der Traum, dass es dir irgendwann doch glücken wird.

Erinnert mich ein wenig an Kindertage, als die PANINI Hefte neu heraus gebracht wurden. Ich war süchtig nach ihnen. Wie du weißt, kaufst du Päckchen mit 6 Karten mit Fußballspielern, weißt aber nicht genau welcher Spieler darin war. Ich hatte die Hefte und wusste demnach, welcher Spieler mir noch fehlte. Aber da gab es einige die schienen einfach nie enthalten zu sein.

Also habe ich nicht aufgehört diese Päckchen weiter zu kaufen, immer angespannt, immer mit der Hoffnung, dass endlich einer der fehlenden Spieler enthalten ist. Oft wurde meine Erwartung enttäuscht aber manchmal war ich siegreich und einer dieser lang ersehnten Spieler befand sich unter den restlichen Nieten.

Zurückgeblickt, waren es genau diese Spielsachen, die meine höchste Aufmerksamkeit auf sich zogen. Oder beispielsweise die Überraschungseier, bei denen man erst sah welches Spielzeug sich darin befand, wenn man das Schokoladenei auspackte, öffnete und die kleine gelbe Box öffnete. Und wichtig waren nur die Figuren. Oder aber die vielen verschiedenen Spielkarten Sets, die ähnlich wie die PANINI Alben aufgebaut waren, mit denen man aber gegen andere antreten konnte.

Das waren die Sachen, die mich als kleinen Jungen wach hielten, in die ich all meine Hoffnung steckte. Ich wollte sie einfach haben.

Starke, besitzergreifende Gefühle zu etwas – und dabei ist es irrelevant was es ist, Spielzeug oder Frauen oder etwas anderes – scheinen von folgenden Faktoren herzurühren:

  1. Etwas gefunden zu haben, was du willst (ein cooles Spielzeug, eine Frau, die du unbedingt willst)
  2. Dich mit dem Gefühl konfrontiert zu sehen, dass du nicht davon weg kommst
  3. Du arbeitest daran und machst alles um die Sache zu bekommen, nicht erfolgreich
  4. Du willst es aber so sehr, dass du nicht aufhörst es zu versuchen
  5. Du hast das Gefühl nah genug daran zu sein, dass nur eine Armlänge reicht um es zu erhalten.
  6. Du versuchst es immer wieder
  7. Du investierst immer und immer mehr, bekommst es zwar nie, aber immer mit dem Gefühl nah dran zu sein
  8. Du beginnst immer mehr Gedanken dafür aufzuwenden, du qäulst dich damit
  9. Nichts kann dich von dieser Qual und der Gier nach dem Besitz der Sache befreien
  10. Der Prozess entwickelt sich weiter und du wendest immer mehr Ressourcen auf der Sache hinterher zu jagen.

Das ist es, was Männern geschieht. Deshalb muss ich immer wieder erwähnen, dass ihr Männer Frauen nicht hinterher jagen oder rennen sollt. Die Tatsache des Hinterherjagens sorgt dafür, dass die Sache  der ihr hinterher rennt mehr und mehr an Wert gewinnt und ihr somit auch mehr und mehr investiert. Ich spreche aus Erfahrung. Aber ich möchte dir hier die Details ersparen. Stattdessen erzähle ich euch vom Ende.

Vor einigen Monaten habe ich meiner Freundin einige Bilder auf dem Computer gezeigt, als sie auf den Ordner „ExGFs“ gestoßen ist. Sie war verständlicherweise etwas aufgebracht und wollte wissen, was das ist. Nachdem ich die letzten Jahre keinen Gedanken daran verschwendet habe, ihr den Ordner zu zeigen, sah kein Problem darin, ihr diesen zu zeigen.

Darin waren Bilder meiner Verflossenen und Bilder von Frauen, mit denen ich kurze  Intermezzos hatte als ich jünger war… Mit dabei war auch meine ganz spezielle Frau – DIE EINE – die Frau, der ich für Jahre hinterher gerannt bin, fünf Jahre um genau zu sein.

Kein Witz, du hast richtig gelesen. Ein halbes Jahrzehnt meines Lebens habe ich damit verbracht diese Frau zu bekommen. *Ahem*, anyway, back to the story…

Für mich war diese Frau für geschlagene fünf Jahre die unglaublichste, die hervorstechendste, die speziellste, perfekte Frau auf Erden. In diesen fünf Jahren habe ich stets versucht Kontrolle über mich selbst, meinen Geist zu gewinnen. Ich versuchte mir einzureden, dass die Frau ersetzbar sei, das sie nicht wirklich so sehr viel spezieller sei als andere, dass sie sich eigentlich nur mit anderen trifft, mit ihnen schläft und nicht darauf wartet von mir erobert zu werden. Deshalb soltte ich abschließen und quasi „Back to Business“ gelangen. Aber ich konnte nicht. Sie war das ultimative Objekt meiner Begierde.

Also saß ich da vor einigen Monaten, mit meiner Freundin, und betrachtete die Frau meiner jahrelangen Obsession auf dem Bildschirm, die Frau die für eine lange Zeit die Erfüllung meines Lebens zu sein schien, die ich mehr als alles andere haben wollte. Die Frau, die dafür sorgte, dass ich mich kauf auf anderes konzentrieren konnte, sondern alle Gedanken um sie kreisten.

„Wer ist das Mädchen? Sie ist hässlich,“ sagte meine Freundin, nicht von der Frau ahnend.

„Hässlich?“ Fragte ich etwas erstaunt.

„Ja! Sieh sie dir an!“ sagte sie. Ich habe mir das Mädchen eine lange Zeit schon nicht mehr angesehen. Es war ein seltsamer und nicht realer Moment. Aber ich als ich sie mir ansah, wusste ich was meine Freundin meinte.

Da war das Mädchen, welches die schönste Frau in der Welt für mich war. Und neben mir gab es genügend weitere in der Schule, die sie ebenso hübsch fanden wie ich. Und ich denke, dass sie verglichen mit allen anderen da, eine der besten war.

Aber ich habe festgestellt, dass ihre Freunde so gar nicht heiß waren. „Das ist komisch“ ich kann mich erinnern, dass ich es mir damals dachte „normalerweise haben heiße Frauen auch heiße Freunde. Seltsam“

Als aber meine Freundin die Aussage traf, betrachte ich den Traum meiner fünf Jahre unter einem objektiveren Blickwinkel, höchstwahrscheinlich objektiver als jemals zuvor. Während ich nicht unbedingt sagen würde sie war hässlich, würde ich mittlerweile sagen, dass sie absolut nichts Spezielles an sich hat. Sie war lediglich besser als alle anderen Mädchen in meiner Klasse. Was über ihre Qualität per se nichts zu sagen hat.

Ich habe mich gefühlt als würde ich aus einem Traum aufwachen.

sie ist eine unter vielenVor Jahren habe ich sie auf Facebook gefunden, habe mir angesehen was sie aus ihrem Leben gemacht hat. Sie hat die Fachhochschule abgeschlossen, hing mit Kumpels ab, war immer noch in ihrem Geburtsort und verkaufte Immobilien für einen ortsansässigen Immobilienmakler.

Absolut normales Zeug also. Nichts Spezielles, Einzigartiges, oder Außergewöhliches weit und breit. Sie ist weder schlecht, noch gut, nur eine ganz normale Person.

Wie konnte es dazu kommen, dass ich so viel Zeit damit verbracht habe da zu sitzen, ihr hinterher zu gieren, während sie ihr ganz normales Leben vor sich hin gelebt hat?

Die Natur der Bessesenheit

Wikipedia schreibt:

Als Obsession (Besessenheit; von lat. obsidere: in Anspruch nehmen; besetzt halten; belagern; bedrücken) wird im umgangssprachlichen Sinn eine Leidenschaft (auch ein intensiv betriebenes Hobby) bezeichnet. Im engeren medizinischen und psychologischen Sprachgebrauch handelt es sich dabei um eine unangenehm bis quälend, der eigenen Person als zugehörig erlebte Zwangsvorstellung oder -handlung.

Ich persönlich würde die Obsession nicht zwangsweise in eine negative Ecke schieben.

Eine gewisse stärkere Leidenschaft, wenn es um das Thema Arbeit, Kunst oder aber Wissenschaft kann deine Lebensqualität nachhaltig steigern.

Ich jedoch hatte diese extreme Obsession für eine Frau, und konnte einfach nicht aufhören an sie zu denken, teils dominierte sie meine Gedanken komplett.

Die Frage ist nun: Wie oft wirkt, und ich wähle jetzt bewusst das Wort, Bessenheit auf andere romantisch?

Antwort: Nur wenn die Besessenheit beidseitig ist und nur wenn derjenige mit der Begierde unglaublich charmant, zuvorkommend und ruhig ist.

Jedoch ist es gleichzeitig so, dass eben diese unglaublich charmanten, zuvorkommenden und ruhigen Typen nur in den seltensten Fällen eine Besessenheit entwickeln und diejenigen, die eine Besessenheit entwickeln, weder charmant, noch zuvorkommend oder ruhig sind. Und im Regelfall sind sie deswegen besessen, weil die Frau, von welcher sie sich etwas erhoffen nicht ihre Gefühle erwidern.

So ging es mir und mit Sicherheit geht es auch dir so, wenn du bis hierher gekommen bist. Das Gefühl in tausend Knoten fixiert zu sein.

Ist dieses fixiert sein gesund?

Nutze mal folgende Sichtweise: Wenn einer deiner Freunde zu dir kommt und dir erzählt, es gibt da eine Frau, die er wirklich mag, und die er wirklich haben möchte, würdest du höchstwahrscheinlich sagen – „alles klar, führe sie doch aus“

Aber was würdest du sagen, wenn er zwei Wochen später zu dir kommt und dir von der Frau erzählt, die er wirklich, wirklich haben möchte, er sie aber noch nicht gefragt hat ob sie ausgehen wollen?

Was wenn es ein Monat später wäre?

Oder wenn es dann zwei Monate später ist?

Wann würdest du deinem Freund sagen: „Pass auf Kumpel, diese Frau ist Gift für dich! Du verschwendest all deine Zeit der Besessenheit zu dieser Frau, mit der du ohnehin niemals etwas machen wirst. Schließe mit ihr ab und schreite voran.“

Für einen guten Freund würde das geschehen wenn er:

  • Wenn er lange Zeit über diese Frau spricht, aber nie etwas mit ihr macht.
  • Wenn du mit Recht behaupten kannst, dass er sich in unrealistischen Sphären bewegt.
  • Wenn er so auf diese Frau fixiert ist, dass er die anderen hübschen Frauen um sich herum ignoriert, die durchaus an ihm interessiert wären.

Spätestens da würdest du doch normalerweise sagen: „Alter, komm runter, vergiss diese Frau, komm lass uns zusammen ein paar andere Frauen kennen lernen.“

In Filmen zeigen sie Freunde die das sagen, doch dann dreht der Hauptakteur die ganze Sache herum und führt die Frau seiner Träume aus und sie heiraten und verbringen den Rest ihres Lebens zusammen in einem Strandhaus bis an ihr Lebensende.Nur in deinem Kopf

Aber das sind Filme! Das echte Leben ist anders… Es ist um Längen besser.

Im echten Leben, lässt du diese Frau Frau sein, steigst über deinen eigenen Schatten, vergisst die Besessenheit und triffst viele neue hübsche und außergewöhnliche Frauen, von denen einige in einer Beziehung mit dir enden. Tja und vielleicht stößt irgendeine dieser außergewöhnlichen Frauen auf ein Bild dieser Frau und frägt dich: „Wer ist das? Sie ist hässlich.“ Viel besser als in einer Ecke zu sitzen, abzuwarten und der Besessenheit nachzugeben.

Aber, es ist härter als eine Fixierung aufrecht zu erhalten. Es braucht einiges and Willenskraft, denn du bekämpfst deine Besessenheit.

Was geschieht wenn du diese eine spezielle Frau hast, die das Einzige ist, das du haben willst? Du musst sie haben. Du kannst nicht aufhören an sie zu denken. Und keine andere Frau ist gut genug um es mit dieser Frau aufzunehmen. Sie ist die Perfektion in Person.

Und hier das ironische an der ganzen Misere mit dieser perfekten Person:

Du wirst niemals etwas mit ihr unternehmen.

Ist das witzig? Du fantasierst dir Dinge zusammen, wie du:

  • mit ihr sprichst
  • Zeit mit ihr verbringst
  • du sie ausführst
  • du Sex mit ihr hast
  • du sie auf ein romantisches Abenteuer entführst
  • du die ganze Zeit mit ihr zusammen bist

… und trotzdem wirst du keines dieser Sachen anstellen. Und meistens wirst du es noch nicht einmal versuchen.

Wieso?

Der Zufall des Traums

Es gibt ein Zitat, welches meiner Meinung nach jeder Mann beachten sollte, der zur Obsession für diese Eine Spezielle Frau neigt.

“ Alle Männer träumen, aber nicht in gleicher Weise. Die jenigen die nachts in Tiefen ihres Unterbewusstseins träumen, aufwachen und merken, dass es ein Traum war der verblasst: Aber die Tagträumer sind gefährliche Männer, Sie träumen mit offenen Augen und merken nicht wie sie ihren Träumen in einem realen Leben hinterherjagen um sie möglich zu machen.

– T.E. Lawrence

Nachfolgend die Situation des Mannes der nachts träumt:

Da liegt er, spät nachts, nach einem weiteren Tag ohne etwas getan zu haben um seine Träume in Wirklichkeit umzuwandeln, darüber nachdenkend wie sehr er sich wünschen würde, dass seine Träume eines Tages wahr würden.

Diese Verliebtheit ist heimtückisch. Es schleicht sich langsam durch wie ein verhängnisvolles Leiden…. zuerst ist es nicht mehr als ein Hinweis oder eine Flüstern… ein Gedanke an sie hier eine Erinnerung da. Aber sowie die Zeit vergeht, wächst es und gedeiht und breitet sich aus, und eines Tages wachst du auf und merkst, dass der Gedanke von dieser einen Frau, der Gedanke wie du sie bekommst und wie sie dein wird ist das Zentrum deines Seins. Du merkst wie dich eine Bessenheit auffrisst.

Zumindest ist mir das geschehen, und dieses Leiden sich um meine Träume rankend wurde Inhalt meiner Welt, für eine lange. lange Zeit. Sie hatte mich für nahezu ein Halbes Jahrzehnt in Gefangenschaft.

Aber der Geist will frei sein. Er möchte nicht gefangen gehalten werden, vor allem nicht von einem Gerücht oder einem Geflüster.

Wenn du sie nicht aus dem Kopf bekommstAber es gibt auch eine Sache die der Geist will und manchmal ist dieses eine Sache mehr wert als Freiheit. Diese eine Sache nennt sich Hoffnung.

Und selbst als ich im größten Dickicht meiner Obsession für diese eine Frau war, von dem Gedanken besessen, dass sie die eine ist, die mein Leben retten wird, wusste ich ebenso, dass es die Vorstellung von ihr, und der Traum, dass ich sie eines Tage mein machen werde, einen höheren Wert hatte als die Frau selbst. Ich wollte nicht einmal mit ihr reden, denn ich wusste, dass ich die Hoffnung verlieren könnte und in Folge dessen nicht mehr wissen würde, was ich machen soll.

Sie war mein Licht in der Dunkelheit.

Zumindest dachte ich das. Während ich so auf diese eine fixiert war, habe ich einige Frauen abgestoßen und abgelehnt, die mit mir ausgehen wollten, denn ich konnte meine Gedanken nicht von der einen loseisen konnte.

Nehmen wir an, dein bester Kumpel würde dir erzählen, dass er Dates mit vielen hübschen Frauen ablehnt, weil er seine Gedanken nicht von einer Frau wegbekommt, die die ganze Zeit damit beschäftigt ist andere Typen auszuführen, was würdest du ihm sagen?

Ja richtig – Du würdest ihm sagen, er soll die Frau vergessen und die anderen ausführen, die direkt vor ihm sind. Es kann sein, dass diese nicht an die EINE herankommen – aber hey, es würde ihm so gut tun.

  • Verschiedene Frauen auszuführen bringt ihm ein Zeitgefühl für den richtigen Moment anstatt Trägheit.
  • Verschiedene Frauen auszuführen zeigt ihm, dass er ein attraktiver Mann ist, mit dem Frauen ausgehen wollen.
  • Verschiedene Frauen auszuführen schärft seine Fähigkeiten bei Frauen
  • Verschiedene Frauen auszuführen,  hilft ihm unter Umständen Frauen eifersüchtig zu machen, die er mag.

Klingt logisch, oder?

Tja, wie wäre es du bist die Person, die mir erzählt, dass es eine Frau gibt, von der du deine Gedanken nicht mehr wegbekommst und ich wäre jetzt derjenige, dein Kumpel der dir genau diese Sachen sagt.

Sie geht dir nicht aus dem Kopf? …. Jetzt kannst du es schaffen!

Wie du bisher vielleicht gemerkt hast, bekommst du in diesem Artikel keinen Tipp wie du dich bei dieser einen Speziellen Frau verhalten musst um sie ab zu bekommen.

Denn wenn du sie wirklich haben wolltest, hättest du schon längst eine Anstrengung unternommen, sie zu bekommen.

Glaub mir, es kamen einige zu mir, mit genau dieser Frage und dem „Versuch“ diese einen Frau kennen zu lernen. Ich habe oft genug versucht zu helfen, dass sie ihr Ziel erreichen. Ich habe ihnen bis ins Detail eriklärt, was sie machen sollten. Es hat nicht funktioniert. Es funktioniert nie. NIEMALS! Aber jeder Kerl denkt er sei etwas besonderes und dass er der erste sei, bei dem es endlich funktionieren wird. Er ist der erste, der es schafft, dass diese Eine Spezielle Frau seine sein wird. Er ist nicht wie all die anderen Männer vor ihm, die gescheitert sind. Ever. Also kommt die gleiche Frage immer und immer wieder: „Ich habe da ein Mädchen über XXX oder hier und da kennen gelernt. Wie wird sie nun mein?“ Und egal wie oft ich es den Männern erkläre, es funktioniert nicht.

Das Problem ist zumal oft, dass diese Männer nicht mit Frauen zurecht kommen. Oft sind es attraktive Männer, die mit Sicherheit begehrenswert wären. Und es war nicht so, dass die Frau ein eiskaltes Herz gehabt hätte. Normalerweise mag sie diesen Kerl auch irgendwie… Vielleicht hat sie sogar einmal versucht ihn abzubekommen…

Sie geht dir nicht aus dem Kopf, weil du dich zu schnell verliebstDas Problem ist nur, dass du sobald du emotional viel in diese Frau investiert, ein jedes Mal zu viel Energie reinsteckst und die Gefühle für sie „overpaced“. Du machst Fehler, die Typen, die nicht das Gleiche wie du fühlen nicht machen. Du zögerst, wenn du agieren solltest. Du sprichst ihr einen derart hohen Wert zu, dass du nichts vergeigen willst… und um genau zu werden, liegt es genau daran, dass deine Anziehungskraft ihr gegenüber an Kraft und Wirkung verliert. Du hast sie verloren und sie interessiert sich nicht weiter in dich.

Deswegen ist die Lösung zu dieser „die eine spezielle Frau“ Problematik nicht „tu dies und tu das und sie wir dein“.

Die Lösung, so unromantisch sie jetzt klingen mag:

  1. Zuerst, nimm wahr, dass Frauen kennen zu lernen eine Fähigkeit ist. Es ist keine angeborenes Merkmal oder Fähigkeit und manche haben nur Glück sie abbekommen zu haben. Und wenn du da herumsitzt, deinen Gedanken verfallend, sie weder ansprechend noch andere Frauen ausführend, bleibst du hängen während die Welt um dich herum voranschreitet. Anstatt voranzuschreiten, fällst du zurück.
  2. Als nächstes werde dir klar, dass du einer Frau hinter geträumt hast, die niemals dein wird. So sehr du sie magst, und so sehr du dir wünscht, sie wäre dein… sie ist es nicht.
    Du willst es vielleicht nicht hören, aber ihr aktueller Liebhaber hat bei weitem mehr Einfluss auf sie, als du es jemals haben wirst.
  3. Wenn du merkst, dass du ihr Held sein willst, sehe ein, dass es nur Eigennutz ist. Viele Männer denken wie folgt oder ähnlich: “ Was wenn nur ich derjenige bin, der sie von all den bösen Kerlen da draußen schützen kann, und nur ich derjenige bin, der ihr das bieten kann, was sie tatsächlich verdient?“ Ich weiß es, denn auch das habe ich damals getan. Tje, es ist wichtig, dass du erkennst, dass der Grund dafür nicht nur rein deine Hilfsbereitschaft und dein Zuvorkommen ist – es ist, weil du willst, dass sie dein ist und nicht die eines anderen. Nichts hilfsbereites daran – Es ist eigennützig wie es nur sein kann, maskiert unter dem Mantel der Nettigkeit und Hilfsbereitschaft. Schüttel es ab – Du kannst sie nicht retten bevor du die nicht selbst rettest. Was uns zum nächsten Punkt bringt.
  4. Der nächste Schritt ist Frauen zu treffen. Es bedeutet häufig auszugehen, mit vielen Frauen zu sprechen, soziale Kontakte aufzubauen und aktiv neue Frauen zu entdecken. So lange du in deiner Blase daheim bleibst, wird sich nichts an deiner Situation ändern. Du wirst nicht aufhören können an sie zu denken. Vielleicht über fünft Jahre nicht…. So wie ich es bei mir geschehen ließ. Und es wird wirklich an dir nagen! Lass dies nicht geschehen – Triff neue Frauen, so schnell wie möglich.
  5. Als Nächstes solltest du anfangen Frauen nahe zu kommen – sehr vielen Frauen Bedeutet:
    – Du musst Frauen nach Dates fragen
    – Du musst die Nummern der Frauen bekommen
    – Du musst Frauen ausführen
    – Du musst Frauen mit zu dir nach Hause nehmen
    – Du musst mit Frauen ins Bett steigen und die Hürde der letzten 5% nehmen
    Und das alles muss stattfinden bevor sich dein Aktionsfenster schließt.

Klingt schwierig? Das kommt daher, dass Annäherung eine eigene Fähigkeit ist. Wenn du versuchst das alles mit dieser einen speziellen Person zu machen, wenn du diese Fähigkeit noch nicht entwickelt hast, wirst du es einfach nicht bewerkstelligen können.

Ich habe es immer und immer wieder gesehen. Wenn deine Fähigkeiten bei Frauen generell erfolgreich zu sein bisher nicht so weit entwickelt sind, wird es dir erst recht nicht mit dieser einen Speziellen gelingen. Das ist so, als ob du jemanden, der noch nie einen Fußball getreten hast in die Champions League stecken würdest und von ihm forderst 5 Tore gegen Barcelona zu schießen.

Wenn du kein „Profi“ bist, dann kannst du nicht auf magische Weise den Schalter umlegen und dich in Don Juan verwandeln. Vor allem nicht in dieser Situation in welcher der Druck so enorm hoch ist. Es funktioniert so einfach nicht.

Stattdessen solltest du ausgehen und es dir erarbeiten. Du wirst besser, mit jedem Tag im Feld merkst du, wie sich deinen Fähigkeiten steigern.

Und bevor du dich versiehst, wirst du merken, dass diese Eine Spezielle Frau gar nichts Besonderes an sich zu haben scheint. Du merkst, dass du nun von vielen Frauen umgeben bist, die viel spezieller sind als diese eine – aber dieses Mal sind es die Frauen, die nicht aufhören können an dich zu denken.

Wenn du nicht aufhören kannst an sie zu denken, denke stets daran, dass es an dir ist neue Frauen in dein Leben zu bringen, und bevor du es merkst, wirst du zu beschäftigt sein um noch weiter Gedanken an diese Frau zu verschwenden. Die Frau mit der du nur in Gedanken zusammen warst – die niemals dein war. Du merkst, dass diese Frau eine Fata Morgana war – aber die mit der du jetzt zusammen bist, sie ist die Echte.

Du hast das Werkzeug, nun musst du nur noch beginnen. Sieh dich weiter auf dem Ladieskiller um, gehe üben. Und zu guter Letzt vertraue in dich selbst. Gehe aus und sprich Frauen an, selbst wenn du dir nicht sicherbist ob sie „ja“ sagen wird.

Das wichtigste dabei ist, du hast alles selbst geschafft.

Und wer weiß, eines Tages gibt es da draußen eine hübsche Frau, die die liebt und über deine Schulter schaut, das Bild einer Frau sieht und dich frägt wer sie sei.

Du siehst sie an, lächelst und sagst: „niemand“

Cheers, Tim