Je heißer die Frau, desto schwerer ist sie zu kriegen? – 3 Theorien

Heute möchte ich mal darüber schreiben, was es eigentlich erschwert, ein Mädchen zu einem Date oder einer gemeinsamen Nacht zu bringen. In diesem Beitrag dreht sich alles um die Verführungstheorie. Dazu schauen wir uns an, welche Theorien es zu dem Thema Aussehen in Bezug auf die Schwierigkeitsstufe der Frau gibt. Der Fokus dieses Artikels liegt also auf der Variable „Aussehen“.

[AdSense-A]

Diese Theorien können auf den ersten Blick für den einen oder anderen vielleicht etwas widersprüchlich klingen. Während sie eine Theorie darum dreht, warum heiße Frauen schwerer zu kriegen sind, beruht eine andere auf der Behauptung durchschnittlich gutaussehende Frauen seien schwerer zu kriegen als hübschere.

Meiner Meinung nach sind all diese Theorien mehr oder weniger korrekt und widersprechen sich nicht – sie geben nur je für unterschiedliche Phänomene eine Erklärung.

Manchmal trifft eher Theorie #1 zu, manchmal mehr Theorie #2 – oftmals auch keine von beiden. Die Verführungsmechaniken lassen sich auf praktischer Ebene in einen simplen Rahmen fassen, in der Theorie ist alles aber noch viel komplexer (vor allem auf tiefergehendem Level).

Aber keine Panik, das breite, detaillierte Wissen, wie alles funktioniert, wird deinen praktischen Erfolg nicht sehr beeinflussen. Ein bisschen theoretisches Wissen ist jedoch wichtig und notwendig. Versteh mich nicht falsch, das ganz wissenschaftliche, tiefe Verständnis ist nicht ganz so hilfreich – nur wahnsinnig interessant. Das ist ein bisschen wie das Wissen über physikalische Gesetze bei Elektrikern – man kann auch ein guter Elektroniker sein, ohne ALLES auf Level der Quantentheorie zu verstehen.

Heiße Frauen und Slut-Shaming

Das ist eine Theorie, die ich recht frisch für mich entdeckt habe. Diese Theorie dreht sich auch um das Thema „heißer = schwerer“, aber interessanterweise bezieht sich das nicht auf das Aussehen an sich, welches das Schwierigkeitslevel ausmacht – das Aussehen ist nicht zwingend für die Schwierigkeit verantwortlich.

Hinter dieser Theorie steht die Idee, dass vor allem heißere Frauen mehr darauf bedacht sind, nicht als Schlampe abgestempelt zu werden Lass es mich dir erklären:

frauen die heiss sind gewinnen Wir wissen alle, dass Frauen von ihrem sozialen Umfeld oder auch auf größerem Level schnell als leichtes Mädchen verurteilt werden können. Um diese Ächtung zu verhindern, zögern Frauen häufig, bevor sie sexuelles Verhalten in der Öffentlichkeit zeigen. Auch Männer sind diesbezüglich wertend und es wirkt, als hätten auch sie was gegen wirklich sexuell aktive Frauen. Daraus resultiert dann, dass sich Frauen, wenn es um ihre sexuellen Gelüste geht, häufig zurückhaltend agieren. Das machen sie, um ihren eigenen Ruf zu schützen und sich nicht schuldig fühlen zu müssen (was ein Resultat von ständiger Verurteilung und sogenanntem Slut-Shaming wäre).

Dieser Verteidigungsmechanismus tritt dann in Kraft, wenn ein Mädchen, obwohl es Sex liebt (genauso sehr oder vielleicht sogar mehr als Männer), der Anmachtechnik eines Mannes in folgender Weise widersteht:

  • Zurückhaltung bezüglich Sex oder allem, was dazu gehört (beispielsweise auch intimere Berührungen oder schmutzige Gesprächsthemen)
  • Wenn sie asexuell reagiert
  • Wenn sie direkt sagt, dass sie keine Schlampe ist oder nicht „wie all die anderen Frauen“

Diese Verteidigung macht es schwieriger, diese Frauen abzuschleppen. Glücklicherweise gibt es aber Mittel und Wege, das handzuhaben.

Aber was hat nun das Aussehen (insbesondere das gute Aussehen) damit zu tun?

Das Aussehen und soziale Konsequenzen

Einer Theorie zufolge, erfahren hübschere Frauen häufiger Slut-Shaming und andere soziale Verurteilungen als weniger hübsche. Daraus resultiert, dass sie Anmachtechniken gegenüber resistenter werden, um ihren Ruf und ihr Selbstwertgefühl zu schützen.

Es gibt zwei Haupt-Gründe, warum heiße Frauen vom sozialen Umfeld öfter verurteilt werden:

  1. Ihre Schönheit verschafft ihnen einen größeren Wert auf dem Paarungs-Markt. Weniger attraktive hübsche Frauen (also eher die Mehrheit) versuchen dann, die Macht der hübschen Frauen dadurch zu limitieren, indem sie sie sozial verurteilen. So wollen sie für eine Balance sorgen, damit die wirklich schönen Frauen, ihre Macht nicht „missbrauchen“ können. Sie versuchen es zu vermeiden, mit vielen Männern etwas anzufangen, da sie Angst haben. Dadurch überlassen sie das Spielfeld den weniger attraktiven, aber dadurch auch weniger beachteten Frauen.
  2. Männern sind heißere Frauen mehr wert. Man kann also sagen, dass Männer gern etwas mehr Kontrolle über sie hätten. Durch Slut-Shaming und die Verwendung von anderen sozialen Kontrollmechanismen, können Männer sicherstellen, dass die Frau sich nicht durch die Weltgeschichte schläft. Letztendlich ist es den Männern relativ egal, wenn eine hässliche oder durchschnittliche Frau alles abschleppt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Die heißen Frauen sind die, die zählen.

Soweit zur Theorie.

Ich glaube, dass da auch etwas Wahres dran ist. Aber ein paar Anmerkungen möchte ich doch machen: Das Auftreten dieses Phänomens variiert durch folgende Faktoren:

  • Die Häufigkeit von hübschen Frauen. Ja, an manchen Orten gibt es sehr viele heiße Frauen. Manche Orte haben sogar eine Überzahl heißer Frauen (…wie ich Ost-Europa liebe…). Andernorts gibt es sehr wenige heiße Frauen. Ich denke, man kann davon ausgehen, dass die Gesellschaft dann eher versucht, „Soziale Kontrolle“ zu übernehmen. Männer werden dann eher dazu neigen, sie zu kontrollieren und unattraktivere Frauen werden die große Mehrheit bilden, was ihnen ebenso mehr Macht verleiht. Wenn es jedoch mehr hübsche Frauen gibt, ist möglicherweise auch die Rivalität unter ihnen größer, dieses Phänomen halte ich jedoch für unwahrscheinlicher.
  • Kulturelle Unterschiede. Manche Kulturen sind sexuell einfach offener und somit auch weniger verurteilend gegenüber der weiblichen Sexualität. In dem Fall hat Slut-Shaming weniger Macht und hat demnach geringeren Einfluss auf das Datingverhalten. In solchen Kulturkreisen werden hübsche Frauen seltener verurteilt. Aber in den meisten Kulturen gibt es zumindest zum Teil Voreingenommenheit.

Wie dem auch sei, das Interessante an dieser Theorie ist, dass es zumindest ein spezielles Phänomen erklärt und uns hilft zu verstehen, warum manche Frauen weniger sexuell agieren als andere. Aber denk daran, dass es noch andere Gründe geben kann. Es kann auch einfach sein, dass sie gerade nicht in Stimmung ist.

Dann sehen wir uns mal die Theorie genauer an, die besagt, dass durchschnittlich gutaussehende Frauen schwieriger aufzureißen sind.

Das Aussehen und die Erreichbarkeit

Eine sehr interessante Theorie, die besagt, dass in manchen Fällen durchschnittlich aussehende Frauen schwieriger abzuschleppen sind als heiße.

[AdSense-A]

Die Theorie nennt folgende Punkte:

  1. Männer haben häufig ein recht geringes Selbstbewusstsein und glauben, dass die superheißen Frauen eine Nummer zu groß für sie sind.
  2. Darum senken Männer ihre Standards und sprechen eher „weniger gutaussehende Frauen“ an, also gehen sie auf die durchschnittlichen Frauen zu.
  3. Die durchschnittlich aussehenden Frauen werden also häufiger angesprochen – das gibt ihnen quasi eine Form von Macht und verstärkt somit die Selbstwahrnehmung, was ihr eigenes Aussehen angeht. So bringt man die weniger gutaussehenden dazu, sich einzubilden, sie seien superheiß. Solchen Frauen bist du sicherlich auch schon begegnet.
  4. Folglich bekommt das arme heiße Mädchen wenig oder gar keine Aufmerksamkeit.

noch heissere frauDiese Theorie ergibt Sinn, vor allem nachts. Dir wird so etwas häufig in Bars oder Clubs auffallen. Du siehst durchschnittlich aussehende Frauen, die von sehr vielen Männern angesprochen werden. Das wirklich heiße Mädchen jedoch ist entweder bei ihren Freunden oder, sollte sie mit einem Mann interagieren, das auch aus der Fern zu erkennen, alles andere als sexuell ist. Das durchschnittlich aussehende Mädchen wird also abgeschleppt, sogar von heißen Typen (die auch Besseres bekommen könnten, wenn sie wollten oder die Eier dafür hätten). Das heiße Mädchen wird jedoch von niemandem aufgerissen. Überleg doch einmal selbst, wie oft siehst du ein richtig heißes Mädchen, das im Club mit einem Typen rummacht, verglichen mit weniger attraktiven?

Es gibt aber noch ein paar Punkte, die man bei diesem Phänomen nicht außen vor lassen sollte:

  • Die Konzentration der heißen Frauen: Wenn es viele heiße Frauen gibt, können Männer ihre Standards nicht einfach senken. Sie sind quasi gezwungen, die heißen Frauen anzusprechen. Erwähnte ich schon, dass ich Skandinavien und Ost-Europa liebe? Spanien ist auch nicht schlecht.
  • Wie gut Männer mit Frauen umgehen können: In manchen Ländern und Kulturen haben die Männer einfach mehr Selbstbewusstsein und Eier in der Hose – sie sprechen also auch diese heißen Frauen an.

Stellen wir uns nun aber der Sache, die uns wirklich interessiert: Was machen wir nun, um es uns leichter zu machen, die schwierigen Mädchen zu bekommen?

Ihre Wahrnehmung von dir

Diese Theorie dreht sich mehr um DICH als um sie. Eigentlich kann diese Theorie in einem Satz zusammengefasst werden:

„Sie wird dich so behandeln, wie du dich selbst wahrnimmst.“

Anders gesagt: Wenn sie dich als coolen Typen wahrnimmt, wird sie dich auch wie einen behandeln.

Wenn sie dich als Loser wahrnimmt, wird sie dich auch wie einen behandeln.

Wenn sie dich als Liebhaber wahrnimmt, wird sie dich auch wie einen behandeln (darum ist es unheimlich wissen, Dinge zu sexualisieren).
nur heisse frau gewinnenDiese Theorie impliziert nicht, dass die oben genannten Theorien Müll sind. Eher im Gegenteil, diese Theorien sind interessant und sie machen das, was Theorien am besten können: Sie erklären Phänomene. Sie haben aber keinen wirklichen praktischen Nutzen. Diese Theorie jedoch besagt, DASS DU DAS RUDER IN DER HAND HAST. Naja, eigentlich nicht 100%ig, du wirst nie die volle Kontrolle über das Ergebnis haben – das hast du bei der Verführung nie, da noch viele andere Variablen dafür sorgen werden, dass du deine Herangehensweise kalibrieren musst, um Hindernisse zum umfahren. Andere Faktoren können womöglich auch ganz außerhalb deiner Kontrolle sein.

Nichtsdestotrotz besagt diese Theorie, dass du einen tatsächlichen Einfluss darauf hast, wie schwer sie zu bekommen ist. Faktoren die da mit hineinspielen:

  • Deine Ausstrahlung
  • Der erste Eindruck
  • Der soziale Beweis (macht Frauen aufgeschlossener)
  • Deine Verführungskünste (wie gut du ihre Emotionen leiten kannst)
  • Deine logistischen Fähigkeiten (wie gut und schnell es dir gelingt, sie zu isolieren und von potenziellen Hindernissen zu distanzieren)

Allerdings trifft auch alles andere zu, was ich in diesem und in anderen Posts geschrieben habe.

Noch ein paar Gedankenergüsse

Halte dich nicht zu sehr mit diesen Theorien auf. Sie sind interessant zu lesen, aber auf dem Schlachtfeld haben sie recht wenig Einfluss. Also macht dich nicht unnötig selbst verrückt. Draußen musst du:

  • Dir gute Zielobjekte suchen – bzw. die schlechten Zielobjekte aussondern – Mädchen, die mit vielen Freunden unterwegs sind, oder von Männern umzingelt
  • Situationen vermeiden, die es Frauen erschweren, sich verführen zu lassen – schlechte Örtlichkeiten beispielsweise
  • Halte die Augen offen für Ansprech-Einladungen, wenn du magst – auch wenn mir diese Strategie ein bisschen zu passiv ist. Wenn du aber eine Einladung bekommst, sie anzusprechen, nutze sie
  • Eine gerissene Spieltaktik ist der Schlüssel – immer!

Auch wenn sich das vielleicht sehr voreingenommen anhört, ich glaube, die letzte Theorie wird für die besten tatsächlich praktischen Resultate sorgen. Behalte die anderen Theorien trotzdem im Hinterkopf, um die soziale Dynamik besser zu verstehen. Auf lange Sicht kann dich das tatsächlich zu einem besseren Verführer machen.

Cheers Tim

 

Warning: printf(): Too few arguments in /home/www/web381/html/ladieskiller/wp-content/themes/hive/content-single.php on line 81