12 einfache Tipps, wie du Frauen ins Bett bekommst

Wie du Frauen ins Bett bekommst
Eigentlich wollte ich solch einen Text nicht gleich zu Anfang des Projekts schreiben, aber die vielen Diskussionen in meinem Bekanntenkreis zwingen mich ja förmlich dazu. In diesem Post wird es einfach und alleine darum gehen, wie du leichter Frauen die dir gefallen, ins Bett bekommst. Falls du dich in letzter Zeit mit Frauen getroffen hast, dann sind dir ein paar dieser Tipps vielleicht bekannt, aber es sind bestimmt auch Sachen dabei, von denen du davor noch nichts gehört hast. Falls du in letzter Zeit jedoch keine neuen Frauen getroffen hast, dann wird dir das hier helfen, in die Startlöcher zu kommen… mit einem lautem Knall.



Sexualität

Jede Frau ist anders… und falls dir jemand sagt, dass alle Frauen Schlampen sind, dann kannst du dir sicher sein, dass diese Person sehr unerfahren und voreingenommen ist.
Manche Frauen haben kein Problem damit, mit Männern zum Spaß intim zu werden. Andere hingegen schon, ganz egal, worauf du aus bist.
Die meisten Frauen haben Angst, ihre sexuelle Seite zu zeigen… zumindest, bis sie wissen, ob es gegen sie verwendet wird. Also ist es wichtig, schnell herauszufinden, ob sie dem Thema gegenüber offen ist.
Wie?
Nutze zweideutige Kommentare wie:

„Auf dein engelhaftes Aussehen falle ich nicht herein.“ Oder „Du bist viel zu sexy fürs Einkaufen gekleidet.“

Kommentare wie diese und die Reaktionen darauf zeigen dir, wie sie zu ihrer Sexualität steht, und ob sie diese mit dir teilen möchte. Du wirst schnell ein Gefühl dafür bekommen, ihre Reaktionen zu deuten.

Am Nachmittag mit Frauen schlafen

Ich vermeide es normalerweise, mich nachmittags mit Frauen zu treffen oder eine Unterhaltung mit einer Frau fortzuführen, die ich abgeschleppt habe. Aus dem einfachen Grund, dass das Gemüt zu dieser Tageszeit nicht sehr sensibel ist und es auch nichts Reizendes hat, im Tageslicht miteinander zu essen.

Zu dieser Regel gibt es eine Ausnahme: Wenn du am Tag eine Frau kennen lernst, dann frag sie immer, was sie noch vorhat. Falls sie nichts zu tun hat, verbringe Zeit mit ihr. Warum? Weil es überraschend einfach ist, eine Frau am Tag mit zu dir zu nehmen. Sie fühlt sich sicher und das Letzte was sie erwartet ist, dass du um 14 Uhr versuchst in ihr Höschen zu kommen.

Einfache Methoden, sie schnell zu dir nach Hause zu bringen

12 Tipps um sie ins Bett zu bekommenOb am Nachmittag oder in der Nacht, eine Frau kann sich nie ihrer eigenen Versuchung hingeben. Es ist gegen das Bild der Gesellschaft und zu deinem und auch ihrem Pech haben sehr viele Frauen das Gefühl, diesem Bild entsprechen zu müssen.

Hier sind ein paar Hilfsmittel, um das zu umgehen:

Wenn du mit ihr in eine Bar oder ein Café gehst, kann dir zum Beispiel plötzlich auffallen, dass du deinen Geldbeutel vergessen hast. Natürlich ist es nicht der eigentliche Plan, schnell zu dir zu gehen, um etwas zu holen und dann wieder zu verschwinden.

Will sie wirklich nicht zu dir nach Hause?

Natürlich will sie, aber sie möchte auf dich nicht „leicht zu haben“ wirken. Klingt das zu einfach? Du wirst erstaunt sein, wie oft diese Ausrede dir hilft, sie dahin zu bekommen, wo du sie haben willst. Wolltest du jemals mit einer Frau schon schlafen, als ihr euch begrüßt habt? Du konntest spüren, dass sie das auch wollte, aber es gab keinen Weg, einfach zu dir zu fahren und das zu tun, was ihr beide wollt, nur, weil es aus Sicht der Gesellschaft „unangebracht“ erscheint. Beschissenes Gefühl, oder? Ihr habt also euer Date wie geplant und redet über alltägliche Sachen und eventuell verschwindet die Lust zwischen euch… oft unwiederbringlich.

Gelegenheit verpasst.

Nun, hier ein leichter Weg, um nie wieder eine solche Gelegenheit zu verpassen.

Dein Haus

Ein kleiner, netter Grund, den du ihr geben kannst, um zu dir nach Hause zu gehen, ist, über dein Haus zu sprechen und etwas, das dort ist, was Spaß macht, wie zum Beispiel ein Billardtisch. Du erwähnst also, dass du einen Billardtisch hast, und eine halbe Stunde später sagst du etwas wie: „Ich hab‘ eine witzige Idee. Lass uns Billard spielen.“ Ich sage also nicht, dass wir jetzt zu mir gehen, aber natürlich werden wir dort landen. Falls du keinen Billardtisch hast, solltest du dir einen zulegen oder zumindest eine Darts-Scheibe kaufen. Das sind leichte, spaßbringende Dinge, die ihr zu zweit bei dir zu Hause tun könnt.

Ideen:

  • Billiardtisch
  • Dartscheibe
  • Hufeisen werfen
  • Bier Ping Pong (Ich weiß, Kerle sind große Fans von „Strip Bier Pong“, aber Frauen müssen etwas betrunken sein, um da mitzumachen)

Vergiss nicht, Frauen wollen verführt werden… verdammt, die genießen Sex mehr als wir es tun… Ich werde jedes Mal neidisch, wenn ich sehe, wie eine Frau zum Orgasmus kommt. Aber sie wollen, dass es so aussieht, als wäre es „einfach passiert“.

Das Schlechte am Online Dating

Die oben erwähnten Tipps, klappen prima wenn ihr euch zu einem Date trefft oder irgendwo kennen lernt. Aber was, wenn man sich online datet? Es ist leicht, dort Frauen kennenzulernen, mit denen du schnell schlafen kannst.

Also hier eine Sache: Wenn Frauen bei einem Online Dating Portal angemeldet sind, dann sind sie oft verzweifelt und viele von ihnen kommen für dein Vorhaben nicht in Frage.

Eine wahre Schönheit ist nicht auf Dating Webseiten – sie bekommt 10 bis 20mal am Tag die Chance jemanden kennenzulernen.

Falls sich also doch eine attraktive Frau auf einem solchen Portal anmeldet, dann oft, weil sie im wahren Leben verletzt wurde und auf der Suche nach Veränderungen ist.

Außerdem hast du im Netz mehr Konkurrenz. Eine hübsche Frau wird im reellen Leben täglich vielleicht ein dutzend Mal angesprochen, im Internet hingegen bekommt sie täglich 100-1000 Angebote, denn die Männer dort haben nichts zu verlieren. Sie tun das, wozu sie im echten Leben niemals den Mut hätten.

Jeder Idiot und sein Bruder schreiben ihr und das ist der Grund, warum das Kontaktbild so extrem wichtig ist, denn sie wird bei täglich 100 neuen Nachrichten eine Vorauswahl treffen müssen, welche sie liest. Das wird sie von dem Bild abhängig machen.

Das Gute am Online Dating

Online DatingWenn du professionelle Bilder machen lässt, dann kannst du das oben genannte „Problem“ zu deinem Vorteil nutzen. Es ist leicht, so aus der Masse herauszustechen, weil die meisten Männer keine guten Bilder von sich posten.

Es ist leicht online Kontakt zu Frauen aufzubauen (sie ist ja nur einen Mausklick entfernt) und wenn sie bereit ist, dich zu treffen, dann ist sie interessiert. Dann musst du die Dinge nur noch behutsam und unauffällig in Richtung Schlafzimmer lenken.

Wenn du dich auf Frauen konzentrierst, die neu auf einer Webseite sind, dann wurden sie noch nicht von den Internet Romeos bedrängt, die nur darauf warten, ihr langweilige, lange und offensichtliche Nachrichten zu schicken.

Und noch ein Tipp, wenn du dich Online datest: Lass dir Zeit bevor du in die sexuelle Richtung gehst. Du solltest ihr also nicht schreiben, dass du verdammt sexy bist (es sei denn du bist sexy, aber dann kannst du ein paar der anderen Tipps auch gleich über Bord werfen).

Bei dir zu Hause

Oben wurde schon erwähnt, wie du eine Frau dazu bringst, mit zu dir nach Hause zu fahren. Wie bringst du sie jetzt also dazu, bei dir zu bleiben und mit dir zu schlafen?

Gut, dass du fragst…

Sobald ihr zur Tür hereinkommt, sag ihr, dass du durstig bist und hol dir was zu trinken Frag sie dann, ob sie auch etwas möchte. Halte erst mal Abstand zu ihr, sodass sie sich entspannen kann. Rede einfach weiter mit ihr und zeige ihr zum Beispiel ein paar Videos auf deinem Laptop, die auch sie interessieren könnten oder mach Musik an. Und das wichtigste ist, hab keinen Stuhl in deinem Zimmer, der einzige Ort, an dem ihr euch setzen könnt, sollte dein Bett sein.

Sei fies

Du hast das sicher schon mal gehört… sei nicht zu nett! Du weißt, dass Frauen auf die „Bad Boys“ stehen… oder zumindest auf solche, die so eine Seite an sich haben. Du solltest ein bisschen gemein, arrogant und rebellisch wirken. Sei ein bisschen Arschloch.

Hast du den Film „Heat“ aus dem Jahr 1997 gesehen? Du solltest ihn dir anschauen, du wirst feststellen, dass jeder der Männer ein wenig fies ist. Sogar Al Pacino, der eigentlich der mit dem guten Herz ist und sich um seine Stieftochter kümmert und versucht die Welt zu einer besseren zu, machen ist ein Badass. Fange an, dich ein bisschen wie diese Typen zu verhalten. Du wirst feststellen, dass sie weder süß, nett oder freundlich sind und man sie trotzdem gut leiden kann.

Schau dir an, wie sie sprechen, wie sie Leute anschauen, analysiere ihren Gesichtsausdruck und ihre Tonlage, wenn sie sprechen. Achte darauf, wann sie still sind und wie sie sich bewegen.

Ändere dich nicht komplett, um zu sein wie sie, aber eigne dir einige ihrer Verhaltensweisen an, zusätzlich zu dem, was du eh schon kannst. Es wird um Welten einfacher sein, dann mit Frauen zu schlafen, denn du wirst die Art Mann sein, mit dem Frauen schlafen wollen, ohne dass du dir viel Mühe geben musst.

Wenn du jetzt also Gelb und Blau bist und diese Kerle sind schimmernd Rot, dann versuche für ein paar Monate Knallrot zu sein. Nach einer Weile wird das Rot etwas verblassen und sich mit deinen Farben vermischen und du bist Gelb, Blau und Rot.




Ignoriere ungezogenes Verhalten

Hast du jemals von der Verhaltens-Modifizierungs-Theorie gehört? Diese Theorie besagt, dass du ein Verhalten nicht änderst, indem zu ihm entgegenwirkst, sondern indem du es ignorierst.

Warum? Du gibst ihr Aufmerksamkeit. Besonders Gören suchen manchmal genau das. Wenn eine Frau etwas tut, dass dich dem Versuch, mit ihr zu schlafen, nicht näherbringt, ignoriere es einfach und es wird meistens von alleine weggehen.

Emotionale Interaktion

Ich verführe Frauen, wenn wir alleine sind… aus zwei Gründen. Zum einem weil Frauen sich sexuell nicht gerne öffnen, wenn andere Menschen dabei sind, weil sie so schnell Angst haben, einen Stempel aufgedrückt zu bekommen, und zum anderem, weil es sich oft nur um ein Machtspiel handelt, sobald andere Leute anwesend sind. Und der, der am lautesten schreit, bekommt immer am meisten Aufmerksamkeit.

In Diskos wird dieser Effekt meist noch verstärkt. Die Frauen dort sind nicht solche, die wir wollen. Wenn du das denkst, bist du hier falsch. Aber wenn du diese hyperaktiven Frauen sowieso nicht bevorzugst, dann wird es besser sein, wenn du dich tagsüber mit ihnen triffst. Nur du und sie, dann wird sie sich anders verhalten. Du möchtest solche Frauen dazu bringen, mit dir zu schlafen, mit denen auch du schlafen möchtest – das solltest du nicht vergessen

Die „10er“-Frauen bekommen

Top Frauen abbekommenDer nächste Tipp ist sehr einfach, aber er verändert dein Leben von Grund auf: Was wollen die perfekten „10er“ Frauen?
Ich habe die meine erste „10“ vor neun Jahren gedatet und ich erinnere mich noch genau daran, als sie mir gesagt hat, warum sie sich mit MIR trifft, statt mit den 793 anderen Typen, die töten würden, um eine wie sie zu bekommen:

„Weil du genau weißt, was du willst im Leben und dafür kämpfst.“
Das ist es! Genau danach suchen Frauen. Natürlich mögen sie noch andere Eigenschaften an Männern, aber letztendlich ist es genau das, was sie wollen.

Denke lange darüber nach, wie dein Idealleben aussehen soll. Und dann kreiere es… die Frauen werden dir nachlaufen.

Kenne deine Zahlen

Ich überstrapaziere die Aussage, wie wichtig es doch ist, mit vielen Frauen zu sprechen. Und hier folgt noch einmal einer.

Du lernst dich und deinen Erfolg besser kennen. Wenn du beispielsweise Hunderte von Nummern eingesammelt hast, dann kennst du dein Ergebnis. Und weißt auch sofort, wie erfolgreich du tatsächlich bist, und kannst quasi wann immer du willst, mit Frauen ins Bett gehen.

Lass uns mal davon ausgehen, dass eine von drei Frauen, die du ansprichst, dir ihre Nummer gibt. Es mögen manchmal 4 aus 5 sein, weil du eine gut beleuchtete Bummelpassage am Samstagnachmittag als Jagdrevier auserkoren hast, oder aber 1 aus 5, weil du donnerstags in der Rushhour Frauen auf dem Zebrastreifen ansprichst… aber lass uns der Einfachheit halber von 33% sprechen.

Und nun gehen wir mal davon aus, dass von sechs Nummern, die du erhältst, eine Frau mit dir im Bett landet. Natürlich können auch hier die Zahlen schwanken, mal mehr, mal weniger, aber der Einfachheit halber auch hier 1 aus 6.

Das bedeutet also, dass du mit einer von 18 Frauen, die du angesprochen hast, im Bett landest. Wie einfach ist es jetzt, mit Frauen im Bett zu landen? Sprich einfach mit 18 Frauen, und du schläfst garantiert mit einer. Das ist statistische Sicherheit. (Solange du Frauen ansprichst. Lass es schiefgehen und bei den ersten 18 ist keine dabei, dafür findest du dann bei den nächsten 18 zwei Frauen, die mit dir schlafen. So funktioniert Statistik.)

Ein wichtiger Vorteil daran ist, dass du nicht mehr mit dem Gedanken rausgehst, eine Frau zu verführen, sondern eher, um HERAUSZUFINDEN, ob die Frau, die du als nächstes ansprichst, diejenige von den 18 sein wird, die mit dir ins Bett geht… oder nicht.

Das nimmt dem Ganzen den Druck und erlaubt es dir entspannt Frauen anzusprechen. Das wiederum verbessert deine Statistiken. Tatsächlich gibt es unzählige Wege, deine Statistiken zu verbessern. Und auf meiner Seite wirst du viele davon finden. Schau nur immer mal wieder vorbei, lese weiter und ich sorge dafür, dass du dich leichter tust, von der Couch aufzustehen, raus zu gehen und Frauen anzusprechen.